Quadratisch, Praktisch, Gut!

Superviereck XL

Neben dem eigentlichen Kohtenblatt ist die Viereckzeltbahn mit verantwortlich für die Flexibilität im Kohten unt im Jurtenbau. Denn was nutzt zum Beispiel das schönste Jurtendach, wenn du keine Planen hast, um wenigstens einigermassen eine Stehhöhe zu zaubern. Das Standardmass der viereckigen Seitenplane ist 165 cm mal 165 cm. Damit passt sie wunderbar an die Grundseite des Kohtenblattes.
Mit acht Viereckzeltbahnen baust du eine Hochkohte, mit zwölf davon stellst du eine normale Jurte auf. Du kannst aber auch ganz eigene Zelte nur aus Viereckzeltbahnen entwickeln.
Die meisten Viereckbahnen (und auch die meisten Kohtenblätter) auf dem Markt verfügen über eine Leiste aus Doppelknöpfen und Knopflöchern. Damit lässt sich eine stabile und auch für die meisten Anwendungsfälle dichte Verbindung zusammenknöpfen. Damit können die Viereckzeltbahnen sowohl untereinander verbunden werden, als auch an die Grundseiten des Kohtenblatts angeknöpft werden.
Varianten der Viereckzeltbahn sind z.B. die rechteckige Doppelzeltbahn, die höhere Super-Viereckzeltbahn, verschiedene Fensterstücke, sowie die Kombinationen aus allem.

 

 

Technische Daten (nach Tortuga):

Viereckszeltbahn 165 x 165 cm

Kanten ringsum 7 cm breit gesäumt. In den vier Ecken je eine Messingöse 16 mm  Durchmesser. Alle Seiten mit Knopflöchern und Doppelknöpfen. Mittige Zwischenabspannungen mit in je zwei 8 mm-Ösen eingezogene Flechtkordeln. Säume mit eingelegten Gurtverstärkungen an den Ösen.

 

Doppelzeltbahn 323 x 165 cm

Konfektion wie Viereckzeltbahn, jedoch mit 6 Messingösen 16 mm und 6 Zwischenabspannungen.

 

Super-Viereckzeltbahn XL 165 x 209 cm

wird fortgesetzt...

Kommentare