Kompatibilität

Mit vier Herstellern am Markt ist mancher Kunde verunsichert, ob seine Kohtenplanen wohl an die des Nachbarn passen. Die Antwort darauf fällt nicht leicht, auch wenn jeder Hersteller natürlich genau diese Kompatibilität betont.

Für eine Betrachtung wollen wir vorneweg kurz auf die unterschiedlichen Systeme und ihre Geschichte eingehen.

Die Systeme der Hersteller 

Stromeyer fertigt seine Planen (wieder seit Beginn 2007) nach alten Zeichnungen mit den traditionell bekannten Maßen. Die Verbindungssysteme sind Schlaufen an den Dachplanen und Doppelknöpfe an den Seitenplanen.

Tortuga führt die Entwicklung von den ehemaligen Stromeyer-Planen fort. In den vergangenen Jahren kamen dazu einige neue Ansätze hinzu. Die Verbindungssysteme sind erst einmal die gleichen, wie bei Stromeyer: Schlaufen und Döppelknöpfe.

Troll hat das Schlaufensystem bei seinen Kohten und Jurten konsequent weiterentwickelt und verzichtet auf die Doppelknöpfe. Dadurch erhält er ein einheitliches Verbindungssystem, welches eine große Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten erlaubt.

Seegler-Outdoor hat beschreitet seiner Rainbow-Kohte eine völlige neue Richtung im Kohtenbau.

Kompatibilität bei einem Hersteller

In sich sind sicherlich die Planen von Troll am flexibelsten zu verwenden. Durch das einheitliche Schlaufensystem bei allen Planen an allen Seiten kann alles mit allem kombiniert werden. Selbst die unterschiedlich großen Modellreihen Klassik, Troll und Fjell können miteinander verbunden werden.

Bei Tortuga und Stromeyer lassen sich aufgrund der zwei verschiedenen Verbindungssysteme nur Schlaufen mit Schlaufen und Knöpfe mit Knöpfen verbinden. Durch die Vielfalt des Angbots unterschiedlicher Planen lassen sich aber auch hier alle denkbaren Varianten konstruieren und kombinieren.

Ein richtiger Bruch im System zeigt sich allerdings bei der Wanderkohte von Tortuga und Stromeyer. Diese lässt sich leider nicht mit den herkömmlichen Kohtenbahnen verbinden.

Kompatibilität unter den Herstellern

Auch wenn die Produktreihen von Stromeyer und Tortuga auf den ersten Blick die gleichen Maße haben, so ist es dennoch nicht gewährleistet, dass untereinander alles passt. Das Maß der Doppelknöpfe ist das gleiche geblieben, das Maß der Schlaufen ebenfalls, allerdings haben sich im Laufe der Zeit die Schnitte der Kohtenplanen geringfügig geändert, so dass alte Planen mit modernen Planen nicht immer zusammen passen.

Ebenfalls ist es nicht ohne weitere möglich, das Schalufensystem von Troll mit den Doppelknöpfen von Tortuga oder Stromeyer zu verbinden. Troll schlägt dazu einen (auch in seinen eigenen Worten) teuren Adapter vor, um die Planen der Mitbewerber weiter verwenden zu können. Die günstigere, aber auch aufwendige Methode ist es, selbst Schlaufen an den Seitenplanen anzubringen.

Kommentare