Transport

Kohte, wasserdicht verpackt

Was ist die optimale Verpackung für Kohte und Jurte? Wie lassen sich die Schwarzzelte am besten transportieren und auch lagern? Um ehrlich zu sein, der Weisheit letzter Schluß haben wir hier auch noch nicht gefunden.

So gibt es für die unterschiedlichsten Ansprüche und Bedürfnisse die ebenso unterschiedlichsten Ansätze.

Der eine hat seine Kohtenbahn im Schrank hängen und bindet sie sich auf Fahrt einfach an seinen Affen. Mit drei weiteren Freunden ist die Kohte versorgt, gut mitgenommen und schnell ein komfortables Zelt gebaut.

Der andere lagert gerne komplette Kohten im (hoffentlich trockenen) Keller, hat sie so stets griffbereit, um damit auf Zeltlager und andere Veranstaltungen zu fahren.

Der nächste braucht was günstiges, aber robustes, traut geschlossenen Kisten nicht, weil die Sachen manchmal lange liegen und stapelt seine Zeltbahnen und Zubehör in verschiedenen Kisten vom Bäcker und Gemüsehändler.

Wir finden alle Varianten gut, auch die letzte, bei der ausser dem Kistenpfand keine weiteren Kosten entstehen. Vor allem liegen die Planen sehr luftig und eventuelle Feuchtigkeit die aus der Luft kommt kann auch wieder entweichen.

Für spezielle Fälle bieten wir dir aus unserem Sortiment auch die eine oder andere Lösung an.

Im obigen Bild siehst du eine wasserdicht verpackte Kohte in einer speziellen Tasche, die auch mal ins Wasser fallen darf. Normalerweise verwenden wir diese Taschen mit Rollverschluss beim Kanufahren für Kleidung und Schlafsäcke, aber natürlich bleibt auch deine Kohte trocken, solange sie im strömenden Regen noch auf der Wiese steht.

Kohtenkiste

Kisten mit den passenden Maßen für eine Kohte gibt es kaum auf dem Markt. In aller Regel ist das Kohtenkreuz zu lang oder die Kiste dann deutlich zu groß. Wir haben uns eine Kohtenkiste aus Birkensperrholz zimmern lassen. Da passt alles rein ausser den Aussenstangen, aber die holst du dir eh besser beim Förster vor Ort.

Auch ein ungünstiges Maß haben die klassichen Seitenstangen für Jurten. Üblicherweise werden diese einfach in Säcken transportiert, die sich jedoch meist noch lange gegen die Spitzen der Stangen zur Wehr setzen und so schnell Löcher bekommen, die den Sack wieder unnütz machen. Fast besser ist es noch, die Stangen einfach mit einem stabilen Klebeband zu bündeln.

 Stangenkiste 120 cm

Robuster sind unsere Stangenkisten mit dem speziellen Maß für unsere empfohlenen Aufstellstäbe. Sie ist lange genug und bietet genügend Platz für die Stangen einer normalen Jurte sowie einer Großjurte.

Für weitere praktische Ideen und Erfahrungen von euch sind wir offen. Wie transportierst du deine Kohtenbahnen, deine Stangen?

Kommentare