Jurtenkreuz

Jurtenkreuz

Das Dach der Jurte hängt üblicherweise an eine Kette oder an einem Kreuz. Und obwohl es schwer und unhandlich ist, ist das Jurtenkreuz die eleganteste Variante, das Dach der Jurte nach oben zu bringen. Drei Holzstangen mit sechs Metallbeschlägen straffen das Dach an der entscheidenden Stelle und machen das ordentliche Abspannen einfacher als bei einem Dach mit Kette (bzw. Spinne).

Wie auf dem oberen Bild zu sehen ist, werden die drei Holzbalken mit etwas Schnur zusammen gebunden (man kann das sowohl ordentlicher, als auch mit weniger Schnur machen) und dann über die Seilrolle am Mast (hier ein Einbein) nach oben gezogen.

Beschlag Jurtenkreuz

Am Dach selbst wird das Jurtenkreuz mit passenden Beschlägen aus Metall eingehakt. In diesem Fall ist dies ein Komplettdach mit D-Ringen. Bei einer Jurte aus einzelnen Kohtenbahnen wird der Beschlag durch die Ösen in den Ecken der Kohtenbahnen geführt.

Ersatzbeschlag Jurtenkreuz

Fehlt so ein Beschlag mal, oder willst du dir dein Jurtenkreuz selbst bauen, dann geht natürlich auch eine kleine Schnur, um das Jurtendach mit dem Jurtenkreuz zu verbinden. Fertig sieht das Ganze dann so aus:

Jurtendach mit Jurtenkreuz

Das Dach ist sauber an dem Jurtenkreuz aufgespannt. Lediglich der Bund am Mast (Einbein) mit der Blockseilrolle ist etwas weit oben angebracht. Allerdings ist dies bei dieser Konstruktion unwesentlich, wo die Rolle angebracht wird, solange sie ein Stück über dem Kreuz ist. Die Jurtenabdeckplane für das Rauchloch kann hier auch sehr gut angebracht werden, indem du sie  einfach an der passenden Stelle um den Mast bindest.

Jurtenkreuz hochziehen

Falls es auf den ersten Blick etwas komplex aussieht und es oft von Nutzen ist, wenn dir jemand die Stange hält, so ist das alles kein Hexenwerk und mit etwas Übung und einer leichten Stange geht das auch alleine.
Du bindest dazu das Jurtenkreuz in das Dach ein. Am besten geht das, wenn die Seiten schon aufgestellt sind, das Dach jedoch noch nach unten hängt.  Lass ein lang genuges Seil überstehen und ziehe es durch die Rolle, wenn der Mast noch am Boden liegt. Nun kannst du den Mast nach oben durch das Rauchloch schieben und aufstellen und gleichzeitig das Dach an der Schnur etwas nach oben ziehen. Sogleich kann der Mast auch nicht mehr umfallen, solange du an der Schnur ziehst. Spann das Dach in die richtige Höhe und binde die Schnur am Mast fest. Fertig.

Kommentare