grundriss

Grundriss einer Jurte

Grundriss Jurte

Die Jurte ist eine der Grundformen bei der Konstruktion mit Schwarzzelten. Im idealisierten Fall stellt die Jurte ein gleichseitiges Zwölfeck dar, welches einen Aussenradius von 608 cm aufweist. Der Innenradius hat 587 cm, eine Seite im Idealfall 157 cm.

Auch hier ist zu beachten, dass nicht das Planenmaß von 165 cm wichtig ist, sondern die um Zug und Überlappung bereinigten Werte (wir rechnen im Schnitt eben mit 157 cm). Dies ist jedoch auch sehr vom Alter und Zustand der verwendeten Planen abhängig.

Grundriss einer Theaterjurte

Grundriss Ovaljurte Theaterjurte

Die Theaterjurte oder auch Ovaljurte hat die gleichen Grundmaße, wie eine Jurte auch. Mit einer wirksamen Kantenlänge von 157 cm ergibt sich ebenfalls ein Durchmesser von  608 cm. Durch die Verwendung von den entsprechenden Theaterplanen (auch genannt: Ovalplane oder Jurten-Zwischendachteil), lässt sich die Jurte nun in der Längsrichtung jeweils um 157 cm verlängern.

Grundriss einer Kohte

Grundriss Kohte

Der Grundriss einer Kohte ist im Idealfall ein regelmässiges Achteck. Das stimmt leider nur in der Theorie, da unterschiedliche Maße bei Seitenkante und Mittellinie dies nicht ganz zulassen, aber in grober Näherung können wir von dem Idealfall ausgehen.

An den gezeigten Bemassungen ändert sich auf jeden Fall im Rahmen der Toleranzen (z.B. der natürlichen Schwankungen bei Baumwolle) nichts wesentliches.

Die Kohtenblätter haben ein Grundmaß von 157 cm. Das ist die wirksame Seitenlänge, wenn Planen mitenander verbunden werden und die Überlappungen schon herausgrechnet sind.

RSS - grundriss abonnieren

Kommentare