urheberrecht

Die Wogen glätten sich

Wir hatten darüber berichtet, dass die mittendrin der DPSG in der Ausgabe 2/2012 unsere Texte als Grundlage für einen eigenen Artikel verwendet hat und zumindest in Auszügen noch das Copy&Paste erkennbar war.

Mittlerweile hat sich auf unser Drängen auf Klärung der Marco Gasparini seitens des Bundesverbandes gemeldet und in einem guten Gespräch konnten wir gemeinsam den Sachverhalt klären.

Vom Umgang mit unseren Texten

Update zum Artikel:
Wir konnten mittlerweile eine Einigung mit der mittendrin erreichen.

Um es gleich vorweg zu nehmen, die meisten unserer Texte haben wir unter die Lizenz von Creative Commons gestellt, die eine nichtgewerbliche Weiternutzung unter Namensnennung erlaubt.

In unseren Inhalten stecken über dreisig Jahre Erfahrungen mit den Schwarzzelten und viele Stunden, Tage und Jahre Arbeit in der Darstellung dieser Inhalte auf unseren Webpräsenzen.

Wir geben diese Inhalte gerne auf unterschiedlichem Weg weiter, in aller Regel erfolgt dies kostenfrei und dies unabhängig davon, ob jemand bei uns Kunde ist oder nicht.

Was uns jedoch ziemlich ärgert ist, wenn jemand unsere Texte als seine eigenen ausgibt. Und wenn dies dann noch mein eigener Verband ist, der ein eigenes Unternehmen führt, das im Mitbewerb zu Jurtenland steht, dann hört die Freundschaft auf.

So geschehen in der neuen Mittendrin, dem Verbandsorgan des DPSG Bundesverbandes.

RSS - urheberrecht abonnieren

Kommentare