Scouting

Scouting Feed abonnieren
die Infoseite der Pfadfinder- und Jugendbewegung
Aktualisiert: vor 57 Minuten 54 Sekunden

Auf nach Leipzig! – mit Gewinnspiel

vor 4 Stunden 42 Minuten

Auslandsaufenthalte scheiden eh aus, umso mehr gewinnen Reisen nach Deutschland an Attraktivität. Dabei setzen offenbar nicht alle Pfadfindergruppen (je nach konkretem Infektionsgeschehen der jeweiligen Kommune und damit verbundenen Auflagen) darauf, in Kleingruppen mit Abstand zueinander Wandern zu gehen und in Einzelzelten zu nächtigen. Manche verschlägt es auch in Städte. Sofern die abstandswahrende Übernachtung und Anreise sichergestellt ist, spricht beispielsweise nichts gegen einen Städtetrip nach Leipzig. Hinsichtlich der Sehenswürdigkeiten ist eine Abstandswahrung, sofern sie sich unter freiem Himmel befinden (Alter Friedhof, Völkerschlachtsdenkmal, Auwald, Paddeln auf der Weißen Elster u.ä.) problemlos zu realisieren. Für Innenräume haben die Träger entsprechende Vorkehrungen getroffen (Museen, Kirchen). Manche davon sind sowieso nicht grundsätzlich überlaufen.Nur die Fußgängerzonen sind bei gutem Wetter ein Problem. Man sollte also selbst aktiv auf Abstand achten und die Masken notfalls dauerhaft tragen. Nicht jeder „Gegenüber“ achtet von sich aus darauf.

Das nahe der Thomaskirche befindliche Apothekermuseum glänzte bei unserem Besuch durch Leere. Ein Schwerpunkt sind die Anfänge der Homöopathie, denn dessen Entwickler Samuel Hahnemann wirkte Anfangs in Leipzig. Auch wenn man kein Interesse an Tiegeln, Tuben und altertümlichen Behandlungsmethoden hat, birgt das Museum in seiner Medikamentenausstellung der Neuzeit auch Durchaus Anlass für Amüsement, denn die Verpackungen wurden dem Museum oft aus Privathinterlassenschaften überlassen inklusive handschriftlicher Notizen darauf, für welches Leiden eines Familienangehörigen es zu verwenden sei. Überhaupt lohnt oft der Blick auf informative Poster. Die Art und Weise, wie die sterblichen Überreste von Johann Sebastian Bach aus einer kriegszerstörten Kirche an seinen alten Wirkungsort Thomaskirche erfolgte, ist durchaus witzig.

Einen ganzen Tag Zeit sollte man sich übrigens für den weitläufigen Zoo in Leipzig nehmen (Tickets online vorbestellen!). Der ist gerade mitten im Umbau zu repräsentativen Landschaftswelten, wobei ein Großteil bereits fertiggestellt ist. Es könnte sinnvoll sein, außerhalb von Wochenenden etwa um 9.45 Uhr einzutreffen und zügig direkt zum Gondwanaland durchzumarschieren, um in keiner allzu langen Schlange für die Bootstour anzustehen. Anschließend folgt man dem Rundweg (Karten gibts kostenfrei am Eingang) und holt den fehlenden „Mittelteil“ beispielsweise am Ende nach. Die vergünstigsten Eintrittskarten ab 16 Uhr lohnen sich nur, wenn man nicht den ganzen Zoo sehen möchte, sondern nur bestimmte Bereiche, auch wenn es stimmt, das viele Tiere sich sowieso erst am späten Nachmittag sehen lassen.

Direkt am „Einfallstor“ in die Stadt, dem Wilhelm-Leuchner-Platz, befindet sich übrigens die moderne Trinitatiskirche, welche (vom mittigen Atrium aus zugänglich) noch bis zum 23.10. das Bildungsprojekt und die Ausstellung „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken“ beherbergt. Die informative Ausstellung befasst sich mit der Rolle der Pfadfinder als Postzusteller während des Wahrschauer Aufstandes. Öffnungszeiten sind Montag-Sonntag 8-18 Uhr, Anfragen zu Führungen und Workshops: harald.rosteck@t-online.de. In der Ausstellung wird der Bogen vom deutsch-polnischen Verhältnis über den Beginn des zweiten Weltkrieges, der Besatzung Polens, dem Aufstand, der Rolle der Pfadfinder in der Postzustellung bis hin zur Niederschlagung des Aufstandes und der Wiederannäherung der beiden Länder nach dem Krieg auch durch pfadfinderische Kontakte geschlagen. „Pfadfinderische“ Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Wer mag, kann auch eine (mitgebrachte) Postkarte mit einem den Originalen nachempfundenen Pfadfinderpoststempel verschönern.

Wirklich sinnvoll ist es, den Aufenthalt für eine weitere politische Bildung rund um das Thema „Friedensgebetete, Montagsdemos und die friedliche Revolution“ zu nutzen. Denn Leipzig ist die Stadt, in der die Wiedervereinigung ihren Anfang nahm.

Und hier das Gewinnspiel: Beantwortet folgende Fragen und ihr erhaltet vier Pfadfinderbecher geschenkt. Einsendeschluss ist der 31.12.2020:
Unter welchen Erkrankungen/Zippeleinchen an welchen Körperstellen litt Fritz? (Hinweis: Es sind mehrere)
Was sagte der Handwerker, als er das Skelett von Bach an der Thomaskirche ablieferte?
Wie heißt das derzeit größte im Zoo vorhandene Riesenmeerschwein?

Kategorien: Pfadfinder

Kampf dem Schneck – die Lösungsvorschläge

Mi., 09/30/2020 - 06:35

Ein Redaktionskollege hatte zuletzt über Schneckeninvasionen geklagt und die Leser um Tipps gebeten, wie man gegen die Schnecken und ihre Schleimspuren vorgehen könnte. Leser Michael setzt auf Metaldehyd oder Eisen(III)-Phosphat in Form von Schneckenkorn – Eisen(III)-Phosphat sei auch im Biolandbau zugelassen. Silis scheint etwas abenteuerlustiger zu sein und setzt auf „Fressen und gefressen werden“, wobei das Fresse Glühwürmchenlarven oder Laufenten übernehmen sollen. Ob man diese auf Fahrt tatsächlich mitführen möchte? Tauglicher schon die gleichfalls eingebrachten Tipps zu Reinigung, die man wohl selbst ausprobieren müsste, um herauszufinden, was nun stimmt:
„trocknen lassen und mit beiden Händen reiben“, Variante „… und rausbürsten“ bzw. „… und ein Mikrofasertuch verwenden“.
Andere empfehlen, möglichst rasch nass zu reinigen, da wiederum warnen einige vor heißem Wasser, kalt müsse der Waschvorgang sein.

Klingt für mich nach: Geh halt weiter auf Fahrt, nach ner Woche siehts man eh nicht mehr.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfinderbund Mecklenburg-Vorpommern

Mo., 09/28/2020 - 07:00

Der Pfadfinderbund Mecklenburg-Vorpommern (PBMV) wurde 1993 gegründet. Er ist Mitglied im Deutschen Pfadfinderverband (DPV). Das besondere an diesem Bund ist, neben seinem regionalem Bezug auf ein „neues“ Bundesland (welche auch nach Jahrzehnten in der Pfadfinderszene unterrepräsentiert sind), die besondere Betonung der Sippenarbeit als eigentliche Basis des Bundes. Der PBMV ist koedukativ, interkonfessionell und positioniert sich trotz parteipolitischer Unabhängigkeit deutlich gegen Rechtsextremismus. Er verfügt über ein Bundeszentrum in Gutshaus Glashagen. Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Pfadfinderapell: Keine Kippen auf den Boden!

Mo., 09/28/2020 - 07:00

Gemäß eines Berichtes des NR-Kurier stellten beim diesjährigen Clean-Up-Day die Pfadfinder aus Oberbieber/Neuwied die größte Gruppe. Am meisten sollen sie von der unglaublichen Menge an Zigarettenkippen beeindruckt geewesen sein. Fast ein ganzer Eimer kam in ihrem Straßenbereich zusammen. Zigarettenfilter seien keine harmlosen Baumwoll-Stückchen: „Ein Zigarettenstummel verseucht etwa 40 Liter Trinkwasser! Regenwasser spült Schadstoffe aus den Kippen in die Kanalisation und letztlich ins Trinkwasser.“ Daher würden die Pfadfinder für mehr Achtsamkeit und Rücksicht werben. Es gäbe zum Beispiel die Möglichkeit, Taschen-Aschenbecher mitzuführen.

Quelle: NR-Kurier 21.09.2020
Foto: Archivbild Müllsammelaktion Stamm Swentana

Kategorien: Pfadfinder

FAZ-Bericht über Schwarzzelte

Di., 09/22/2020 - 05:24

Na, wenn der Bericht mal nicht von Pfadfindern in die Frankfurter Allgemeine Zeitung genracht worden war… Am 12. September berichtete die FAZ, zumindest in ihrer Online-Ausgabe über die spezielle Kultur des „Schwarz-Zeltens“ mit Kohten und Jurten.

Wer statt Zelten auch Pfadfinderliteratur sucht, ist beim Spurbuchverlag bestens aufgehoben. Das Programm Pfadfinder- und Jugendbewegung umfaßt mittlerweile mehr als 140 Bücher und Artikel.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Tiger und Panther

Mo., 09/21/2020 - 05:10

Guy de Larigaudie zählt zu den bekanntesten Pfadfinderautoren Frankreichs. Seine Geschichte Tiger und Panther erzählt für jüngere Leser ein außergewöhnliches Abenteuer im Stil der Dschungelgeschichten Mogwlis von Ruyard Kipling. Das Buch war eines seiner größten Erfolge. Die zweite enthaltene kleine Geschichte „Fregatte Abenteuerin“ schildert den Ablauf eines lebhaften „Großen Spieles“. Ganz bewusst sind Zeichnungen aus der Jugendzeit Pierre Jouberts beigefügt.

Guy de Larigaudie
Tiger und Panther (Band 8 der Spurbücher)
180 Seiten | Hardcover| 13,5 x 20,5 cm
16,80 € | A: 17,20 €
ISBN 978-3-88778-007-4
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Deutscher Pfadfinderbund

Mo., 09/21/2020 - 05:05

Der heutige Deutsche Pfadfinderbund wurde 1945 in der Tradition der Reichsschaft deutscher Pfadfinder und des Neudeutschen Pfadfinderbundes in Berlin, zunächst unter der Bezeichnung „Bund deutscher Jugend von Berlin“ von Ebbo Plewe und Walter Jansen (Michael) gegründet. Der DPB ist interkonfessionell, jedoch nicht im Sinne von un- oder antikonfessionell. Seine Wurzeln sieht der DPB sowohl in der Pfadfinderbewegung, als auch der deutschen Jugendbewegung. Der DPB gliedert sich in vier selbständige Bundesteile: Mädchenbund, Jungenbund, Orden St. Georg und Orden St. Christophorus. Seine um die 2500 Mitglieder verteilen sich über ganz Deutschland mit Schwerpunkten in Berlin, Franken und an Rhein-Ruhr. Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Den besten Jungs ever!

Mo., 09/21/2020 - 05:05

Die Übergabe des Robert Baden-Powell-Preises (RBPP) 2020 hat auch in Coronazeiten stattgefunden. Der Preisträger ist die Arbeitsgemeinschaft Pfadfindergeschäftsstelle Köln. „Herzlichen Glückwunsch an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pfadfindergeschäftsstelle in Köln, der der Robert-Baden-Powell-Preis des PHF für die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit fünf verschiedener Pfadfinderorganisationen verliehen wurde. Auch wir, der DPV, sind Partner in der Pfadfindergeschäftsstelle und freuen uns über die Auszeichnung!“

Ein Facebook Kommentar von Uwe Bergh: „Die besten Jungs ever! Herzlichen Glückwunsch.“
„Mit Profis zu arbeiten macht einfach Spaß! Euer Roverclan Heinrich von Leven im Stamm Franken Waldniel “

Ihr wolltet immer schon mal wissen, wie so eine Übergabe des RBPP abläuft? Dann nutzt diesen Link https://my.hidrive.com/lnk/Wagqh5mt   und ihr kommt zu unserem Film von der Übergabe des Preises an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Kategorien: Pfadfinder

24th World Scout Jamboree

Do., 09/17/2020 - 05:55

Die offizielle Dokumentation des im vergangenen Jahr erfolgten 24. Weltpfadfindertreffens in Amerika ist jetzt erschienen und kann bei den Boy Scouts of America bestellt werden. Klarer Wehmutstropfen: Das Buch selbst kostet zwar „nur“ 29,99 US-Dollar, aber selbst die günstigste Versandoption nach Deutschland (First Class Package international) schlägt mit 36,02 US-Dollar zusätzlich zu Buche. Wer es eilig hat, kann natürlich auch Priority Mail Express international auswählen, dann sind es 72,57 US-Dollar zusätzlich. Und das für gerade einmal 160 Seiten.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Gründerväter der Pfadfinderbewegung

Mi., 09/16/2020 - 05:53

Dieses Buch beschreibt ausführlich das Leben von Dr. Alexander Lion als den geistigen Urheber mit seinem Anstoß zur Übertragung von „Scouting for Boys“, von Maximilian Bayer als Wegbereiter sowie Carl Freiherr von Seckendorff als ersten Mitstreiter und Nachfolger. Viele vorher unbekannte Materialien, Dokumente und Fotos geben Einblicke in die Ursprünge der Pfadfinderbewegung.

Dr. Stephan Schrölkamp legt hier eine auf Basis mehrjähriger und ausführlicher Forschungsarbeit einen ersten Band von Pfadfinderlebensläufen vor, deren vorrangiges Ziel die korrekte und wissenschaftlich fundierte Darstellung der bekanntesten deutschen Pfadfinderpersönlichkeiten ist. So beinhaltet jeder Lebenslauf ausführliche Quellenangaben, erläuternde Fußnoten und eine Publikationsliste. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Beitrag zur deutschen Pfadfindergeschichte mit teils unveröffentlichtem Bildmaterial.

Dr. Stephan Schrölkamp
Gründerväter der Pfadfinderbewegung
200 Seiten | Hardcover | 15 x 21,5 cm
24,00 € | A: 24,60 €
ISBN 978-3-88778-226-9
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Ausstellungseröffnung Leibzig

Mi., 09/16/2020 - 05:48

Am 6.9.20 eröffnete Markus Kopp, Honorarkonsul der Republik Polen in Sachsen das Bildungsprojekt und die Ausstellung „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken“ in Leipzig u. a. im Beisein von deutschen und polnischen Pfadfinder/innen. Die Ausstellung ist noch bis 23.10.20 zu sehen.

Propsteikirche St. Trinitatis, Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig
Öffnungszeiten Montag-Sonntag 8-18 Uhr
Anfragen zu Führungen und Workshops: harald.rosteck@t-online.de

Bild 2 (v.l.n.r.): polnischer Pfadfinder, Markus Kopp (Honorarkonsul der Republik Polen), Harald Rosteck (Pfadfinder-Fördererkreis Nordbayern e. V.), Bernd Kerwan (Polnisches Institut Berlin, Filiale Leipzig), Pfadfinderin (BdP), Pfadfinder (VCP)

 

Kategorien: Pfadfinder

Nachlese Peter-Rohland

Di., 09/15/2020 - 05:44

Liebe digitale und analoge Freunde des Peter-Rohland-Singewettstreits,
der 21. Wettstreit liegt  nun hinter uns und wir mussten erst einmal ein paar Tage durchschnaufen. Auch wenn es auf der Waldeck natürlich viel ruhiger war als sonst am ersten Septemberwochenende, waren die Tage für uns doch so intensiv wie in den letzten Jahren.

Wir vom Orgateam haben die 4 ½ Stunden Stream sehr genossen! Es waren tolle, abwechslungsreiche Beiträge, aufgelockert durch schöne und interessante Interviews und O-Töne. Viele, viele Menschen stehen hinter den 22 Musik- und den 10 Wortbeiträgen. Es war also eher ein riesiges Team, das diese Sendung gestemmt hat. Besonders hervorheben und bedanken möchten wir uns aber natürlich noch einmal bei den KünstlerInnen, die diesen Wettbewerb ausmachen, und bei der Unterstützung vor Ort. Besonders die Technik hätten wir alleine nie gestemmt, Danke für den Einsatz, „Radio Zugvogel“! Wir haben in jeder Kategorie Gewinner küren und außerdem den für uns so wichtigen Sonderpreis für das beste politische Lied vergeben können. Hier noch einmal die Ergebnisse: Fahrtengruppen 1. Horte Drachenzahn (Deutsche Freischar) Einzelsänger 1. Miriam Green 2. Nisse Barfuss 3. Markus Breuer Singekreise 1. Bassschwestern 2. Bergische Klingel 3. Bergisches Buschcamp Ensemble 1. Zigadje 2. Goldhamster Trallafitti 3. FloBêr Bestes selbstgetextetes politisches Lied Frau Holle von Goldhamster Trallafitti Viele haben nachgefragt, ob der Stream aufgezeichnet wurde. Wir konnten das aus rechtlichen Gründen leider nicht machen. Man musste also den Moment genießen. Vielleicht zieht es ja den/die ein oder anderen KünsterIn nächstes Jahr wieder zum Wettstreit, sodass ihr sie dann (hoffentlich) live und in Farbe sehen könnt. Gerne aber möchten wir der Bitte nachkommen den Song, den wir als Orga-Team gespielt haben, bereitzustellen. Es das „Lied für uns zwei“, das Maren geschrieben hat. Ihr findet den Text mit Akkorden Ein Lied für uns zwei im Link und das Video unter folgendem Link zum Download: https://cloud.werheid.net/s/bagpgwYQinkQBAX Wir hoffen und gehen davon aus, dass unsere Veranstaltung nächstes Jahr wieder für alle auf der Waldeck stattfindet. Mit Lagerfeuer, mit Livebeiträgen und -publikum usw. Wir würden uns sehr freuen! So oder so ist der Termin für nächstes Jahr Samstag, der 04.09.2021. Bitte vormerken! Alles Gute an euch alle, bleibt gesund! Viele Grüße, Maren, Daniel und Markus
Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Kreuzpfadfinderbund Wuppertal

Mo., 09/14/2020 - 07:37

Der Kreuzpfadfinderbund Wuppertal (KPF) ist einer der kleineren, unabhängigen Pfadfinderbünde in Deutschland. Gegründet wurde der KPF 1961 von vier Freunden – heute sind es 180 Mitglieder, immer noch in Wuppertal, aber mittlerweile mit drei Stämmen. Der Kreuzpfadfinderbund ist konfessionell nicht gebunden, basiert aber auf den Grundlagen des Christentums. Nicht zu verwechseln ist der KPF mit der Kreuzpfadfinderstufe aus anderen Verbänden.Im Gegensatz zu manch anderen Verbänden bleiben die Gruppen, die etwa 10-15 Pfadis umfassen, auf unbegrenzte Zeit zusammen und durchleben so gemeinsam die Zeit als Wölflinge, Jungpfadfinder und Pfadfinder (Hortensystem im Gegensatz zum Meuten und Sippensystem). Während das Jungpfadfinderversprechen dem internationalen Pfadfinderversprechen ähnelt, bezieht sich das Pfadfinderversprechen auf den eigenen Bund. Regelmäßigen Kontakt wird insbesondere mit den anderen in Wuppertal vertretenen Verbänden gepflegt. Der KPF trägt grüne Kluften und schwarz-weiße Halstücher. Hier geht es zur Homepage des KPF.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Christlicher Pfadfinderbund Saar

Mo., 09/14/2020 - 07:37

Die CP-Saar entstand 1995 auf Initiative von Wolle (Wolfgang Pester), der als Forstverwalter und langjähriger Gruppenführer bei anderen Bünden eine gute Ausgangslage hatte. Er begann mit einer reinen Jungensippe im Stamm Grimburg, Mädchensippe und weitere Gruppen folgten bald nach. Heute besteht der Bund aus 6 Stämmen in vier Bundesländern. Der Bund vereinigt pfadfinderische und jugendbewegte Traditionen und pflegt seine Musikalität. Neben mehreren Stammesheimen verfügt der Bund über eine Mühle in Zerf und bringt sich bei vielen überbündischen Veranstaltungen organisatorisch ein.

Hier geht es zur Homepage des Bundes

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Die Ringe unterstützen die Seenotrettung

Mo., 09/14/2020 - 07:37

Die Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände haben eine Bündnispartnerschaft mit United4Rescue geschlossen. United4Rescue ist Trägerverein der Sea Watch 4, welches als Rettungsschiff im Mittelmeer eingesetzt ist. United4Rescue sieht Seenotrettung als humanitäre Pflicht an, solange die Fluchtursachen nicht wirksam bekämpft werden und staatliche Seenotrettung fehlt. Die Ringe vertreten die Mitgliedsbünde der Weltpfadfinderorganisationen WOSM und WAGGGS in Deutschland und umfassen den Großteil der deutschen Pfadfinder. United4Rescue zitiert die Ringe mit folgendem Statement: „Wir möchten mit unserer Bündnispartnerschaft ein Zeichen setzen, denn Menschen in Not zu helfen ist unsere Verantwortung und #Seenotrettung unsere humanitäre Pflicht.“ Schon seit mehreren Jahren sind die Mitgliedsorganisationen der Ringe (aber auch weiterer Pfadfinderorganisationen) in der Hilfe für Geflüchtete engagiert.

Kategorien: Pfadfinder

Pfadfinderarbeit in Nesse-Apfelstädt wieder gestartet

Mo., 09/14/2020 - 05:41

Gottesdienst, Videostream und Lagerfeuer: Pfadfinderarbeit in Nesse-Apfelstädt wieder gestartet: Mit dem Stammes- und Gildentag am 5. September 2020 haben sich die Pfadfinder*innen der Nesse-Apfelstädter Landgemeinde aus der „Corona-Pause“ zurück gemeldet. Parallel dazu waren die Kinder- und Jugendlichen mit dem Evangelischen Jugendfestival „Heimathafen“ in Nordhausen über Livestream verbunden.

Dank der aktuellen Thüringer Infektionsschutzverordnung und dem erarbeiteten Hygieneplan und Infektionsschutzkonzept durfte die die Kinder- und Jugendarbeit des Pfadfinderzentrums im Regelbetrieb wieder starten. Startschuss hierfür war der vergangene Samstag, an dem sich Mitglieder und Gäste des Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. Stamm Drei Gleichen mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. Gilde Drei Gleichen nach der langen Pandemiepause wieder treffen konnten.

Der Tag begann mit der Stammesversammlung, in welcher die evangelischen Pfadfinder*innen ihre Stammesleitung neu wählten. Vincent Niessner und Udo Wich Heiter wurden im Amt bestätigt. Neu gewählt wurden Yannic Murr, Jaron Lange und Lucas Hertrampf. Ein großes Dankeschön für die zurückliegende Arbeit ging an Timon Stegmann und Tim Schiewer, die nicht erneut antraten.

Mit der Übertragung zum Evangelischen Jugendfestival des Bund Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland aus der Jugendkirche, welches Coronabedingt unter dem Motto „Heimathafen“ als Livestream aus der Jugendkirche Nordhausen gestreamt wurde, ging es weiter, bevor nach dem gemeinsamen Mittag und dem Aufbau von Pfadfinderzelten Michael Göring zum Gottesdienst mit Gästen aus den regionalen Kirchgemeinden einlud, zu denen auch der neue Pfarrer der Herrnhuter Brüdergemeine Neudietendorf, Andreas Albrecht gehörte.
In der Auswertung der Knoten-Challenge, die während der Coronapause ausgerufen wurde, wurden Franz Holstein, Jaron Lange und Florian Othzen prämiert, die jeweils einen Gutschein im Wert von 100 Euro erhielten.

Im Anschluss gab es Spiele, Workshops und Gespräche bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen.
Am Abend wurde schließlich ein Lagerfeuer im Mittelpunkt der Agora des Pfadfinderzentrums eröffnet und der Grill angeschmissen, während die Aufmerksamkeit erneut auf der Übertragung des Jugendfestivals lag, mit der der Tag auch seinen Ausklang fand.

Kategorien: Pfadfinder

Crowdfunding zum Jubiläum

Fr., 09/11/2020 - 16:14

Inmitten der Corona-Krise kann der DPSG-Stamm Wenholthausen auf 45 Jahre erfolgreiche Jugendarbeit zurückblicken. Und zu solch einem Geburtstag soll es natürlich auch ein besonderes Geschenk geben! Sie möchten ihren Anhänger, der bereits seit 2007 treue Dienste leistet, umbauen zu einem Multifunktionsanhänger. Um das Projekt finanzieren zu können, hat der Stamm in Zusammenarbeit mit seiner Volksbank vor Ort ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Ihr findet es auf der Website der Volksbank oder direkt hier mit diesem Link.

„Schon 2008 war der Anhänger bei unserer Sardinienfahrt unser Versorgungszentrum. Nach so vielen Jahren im Einsatz muß die Plane erneuert werden, außerdem soll der Anhänger maßgenau mit vielen Zusatzteilen ausgestattet werden, damit wir unterwegs auf ein Multifunktions-Gefährt zurückgreifen können, z.B. zum Kochen, Essen – und das regengeschützt. Dabei sind wir für jede finanzielle Unterstützung dankbar, und wenn es auch nur geringe Beträge sind. Denn auch Kleinvieh macht bekanntlich Mist. Also – worauf wartet ihr noch? Danke schon jetzt an alle Unterstützer!“

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Kameradokumente – Erlebte Pfadfindergeschichte

Fr., 09/11/2020 - 06:03

Zeit seines Pfadfinderlebens hatte Wilfried Woscidlo seine Kamera immer dabei. So ist dieser Fotoband unter einem sehr persönlichen Blickwinkel entstanden. Er ist aber gleichzeitig eine Dokumentation der deutschen Pfadfinderbewegung. Die ersten Aufnahmen stammen aus dem Jahre 1924 und umspannen von da ab einen Zeitraum von über 60 Jahren. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

Der 1905 in Berlin geborene Wilfried Woscidlo war ein Mann, dessen Lebenslauf durchaus als bewegt bezeichnet werden kann. Noch 1971 initiierte er den Aufbau eines Pfadfinderstammes bei Weilrod. Über seine Tätigkeit als Lichtbildner sagte er einst: „Das rechte Sehen, der rechte Standort, der rechte Augenblick.“ Dieses Arrangement findet auch in den Aufnahmen dieses Fotobuches seinen Widerhall.

Wilfried Woscidlo
Kameradokumente – Erlebte Pfadfinder-Geschichte
76 Seiten | Hardcover | 30 x 21,5 cm
11,90 € | A: 12,20 €
ISBN 978-3-88778-170-5
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Malbuch für Wölflinge

Fr., 09/11/2020 - 05:58

Wir können heute eine ganz neue Idee für die Arbeit mit den jüngsten Pfadfindern ankündigen: das Malbuch für Wölflinge. Ab sofort lieferbar. Ein Malbuch für die „kleinen Pfadfinder“ mit verschiedenen Motiven aus dem Wölflingsleben, von Pierre Joubert, aus dem Dschungelbuch und vieles mehr. Prima für die ruhigeren Zeiten zu Hause, in der Meutenstunde und im Lager. Insgesamt 40 verschiedene Motive zum Ausmalen.

Also — die jüngsten Künstler bitte aufgepasst! Mit farbigen Buntstiften, mit Phantasie und mit viel Spaß könnt Ihr dieses Malbuch in die abenteuerlichen und erlebnisreichen Szenen des Dschungels und des Pfadfinderlebens verwandeln. Ein ideales Geschenk für Wölflinge und alle Junggebliebenen.

Einzelpreis 8,80 Euro,
nur für Gruppen im Zehnerpack: 5,80 je Stück!

Also jetzt gleich per Mail bestellen – das Zehnerpack-Angebot ist nicht online verfügbar.
ISBN 978-3-88778-596-3
48 Seiten
Format: 18 x 21,6 cm

HIER VORBESTELLEN

Kategorien: Pfadfinder

Monatsgruß der Pollution Police

Do., 09/10/2020 - 05:48

Gut Pfad!
Hier unser Monatsbericht August:
Es waren zwar noch Ferien, aber trotzdem konnten wir gemeinsam einiges unternehmen.
http://www.pollutionpolice.com/aktuell.html

Klick mal rein! Es lohnt sich!
Herzliche Grüße
Deine Pollution Police Pfadfinder

Kategorien: Pfadfinder

Seiten

Kommentare