Pfadfinder

Vorgestellt: Die Pfadfinder im Mühlenbecker Land

Scouting - Mo., 11/09/2020 - 10:26

Die Pfadfinder im Mühlenbecker Land e.V. sind ein kleiner lokaler, freier, gemischter, interkonfessioneller Stamm mit ca. 50 Mitgliedern, der seit 2004 als eigenständiger Verein existiert. Sie sitzen im Mühlenbecker Land, OT Schildow am nördlichen Stadtrand von Berlin auf Brandenburger Seite. Die Wurzeln liegen in der im PbW aufgegangenen Pfadfinderschaft Germania, die Mitbegründer der WFIS war. Sie selbst sind ebenfalls WFIS – Mitglied, sowie des KJR Oranienburg. Die Pfadfinderarbeit ist sowohl scoutistisch als auch bündisch geprägt. Neben den Gruppenstunden sind ihnen Lager und Fahrten mit ausländischen Pfadfindern im Sinne der Friedenspfadfinderei wichtig, was sie in den letzten Jahren u.a. schon nach England, Schweden, Dänemark, Italien, Malta, Rumänien und Polen geführt hat. 2017 mussten sie ihr bisheriges Heim verlassen und einem Kindergarten weichen.

Mehr Infos gibt es auf der Stammeshomepage und auf  Facebook.
https://pfadfinder-schildow.de/index.php/ueber-uns/geschichte
https://www.facebook.com/pfadfinderschildow/

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Friedenslicht 2020

Scouting - Mo., 11/09/2020 - 10:26

Trotz Corona-Pandemie: Das Friedenslicht aus Bethlehem wird auch dieses Jahr verteilt – nur anders als sonst.
Aufgrund der Corona-Pandemie wird dieses Jahr die Friedenslichtaktion anders ablaufen als bisher. Die wichtigste Änderung: Es wird dieses Jahr keine gemeinsame große Aussendungsfeier im Aachener Dom geben. Lediglich eine kleine Delegation von Pfadfinder*innen wird nach Aachen kommen, um das Friedenslicht in Empfang zu nehmen. Das Licht wird dann am Abend des 15.12.2020 in zentrale Kirchen in unsere Regionen gebracht, wo es dann abgeholt werden kann.

Kontaktlos und unter Hygienemaßnahmen

„Frieden überwindet Grenzen“, das ist das diesjährige Motto der Friedenslichtaktion. Im Corona-Jahr hat dieses Motto unerwartet nochmal eine spezielle Bedeutung bekommen. Das Virus hält die Menschen auseinander, Kontaktbeschränkungen und Abstand sind die „neuen Grenzen“. Doch auch diese Grenzen wird das Licht überwinden.

Speziell für dieses Jahr hat das Organisationsteam der Friedenslichtaktion in der Diözese Aachen verschiedene Ideen und Möglichkeiten für Pfadfinder*innen zusammengestellt, wie man möglichst kontaktlos und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen das Friedenslicht an alle Menschen guten Willens verteilen kann. Zum Beispiel durch Einrichtung eines Friedenslicht-Lieferdienstes oder indem das Friedenslicht digital verteilt wird.

Diese und weitere Ideen liegen als Download auf der Website des DPSG DV Aachen unter www.dpsg-ac.de bereit.

Hintergrund

Das vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsstadt Jesu entzündete Licht wird seit 1986 alljährlich am dritten Adventswochenende an Pfadfinder*innen aus ganz Europa weitergegeben. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes aus Betlehem wird an die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden“ und deren Verwirklichung erinnert.

Seit 1994 verteilen deutsche Pfadfinder*innen das Friedenslicht aus Bethlehem und sorgen dafür, dass dieses Symbol der Hoffnung auf Frieden an Weihnachten in zahlreichen Kirchengemeinden und Wohnzimmern, Krankenhäusern und Kindergärten, Seniorenheimen, Asylbewerberunterkünften, Rathäusern und Justizvollzugsanstalten leuchtet.

Bildnachweis: DPSG DV Aachen

Kategorien: Pfadfinder

Burg Ludwigstein: Kluftträger und Bündische ab sofort unerwünscht

Scouting - Di., 11/03/2020 - 05:30

Heute vor 7 Jahren:

Wie die Jugendburg Ludwigstein auf ihrer Internetseite mitteilte, sind ab sofort und für die Dauer von 12 Monaten keine Gäste der Jugendbewegung mehr auf der Burg willkommen. Vorausgegangen waren mehrjährige Auseinandersetzungen über den Kurs der Burg im Umgang mit konservativ-völkischen Gruppierungen, die vergangenen Monat in einer Sperrung der Zuschussgelder durch das hessische Sozialministerium mündeten.

„Als Reaktion auf diese Entwicklung hat sich der Stiftungsvorstand der Burg im Vorfeld der offiziellen Mitgliederversammlung der Vereinigung Jugendburg Ludwigstein (VJL) an diesem Wochenende zu einem drastischen Schritt entschlossen: Ab sofort wird die Jugendburg Ludwigstein den Bünden­
– zunächst für die kommenden 12 Monate – als Begegnungsstätte nicht mehr zur Verfügung stehen.

Dies bedeutet im Einzelnen:

  • Die Institutionen der Burg – die VJL, die Jugendbildungsstätte und die Stiftung – werden keine überbündischen Veranstaltungen organisieren.
  • Es werden demnach ebenfalls keine Arbeitseinsätze und Bauhütten stattfinden.
  • Raumpatenschaften werden ausgesetzt.
  • Die Burg wird nicht als Ort für Veranstaltungen und Burgbelegungen der Jugendbewegung zur Verfügung stehen.
  • Besucher in Kluft sind in den nächsten 12 Monaten auf der Burg nicht willkommen.

Wir bitten alle, diesen Beschluss zu respektieren.“

Jetzt müsste man das ja eigentlich kommentieren. Allerdings: Mir fehlen da die Worte.

Quelle: Internetseite der Jugendburg Ludwigstein 02.11.2013

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Dschungelweisheit

Scouting - Mi., 10/28/2020 - 04:48

Der Klassiker der Wölflingsliteratur neu aufgelegt! Vera Barclay hat zusammen mit Baden-Powell die Wölflingsstufe aufgebaut und sie zu dem gemacht, was sie heute ist. Wer Dschungelweisheit liest, kann das System der Wölflingsstufe und die Überlegungen dahinter besser verstehen. Alle wesentlichen Elemente der Wölflingsarbeit werden in ihren tiefgehenden Bedeutungen erläutert, die vielfältigen Wechselbeziehungen aufgezeigt. Vera Barclays Überzeugung, sich an den Bedürfnissen des Kindes und nicht an der Vorstellung der Gesellschaft zu orientieren, hat bleibenden, zeitlosen Wert. Eigentlich eine Pflichtlektüre für Akelas und Meutenhelfer, aber auch allgemein pädagogisch Interessierte. Nach wie vor aktuell.

Vera Barclay
Dschungelweisheit
112 Seiten | Hardcover | 14,5 x 21 cm
14,80 € | A: 15,20 €
ISBN 978-3-88778-188-0

Hier geht es zur Bestellung: http://www.spurbuch.de/de/produktleser-pfadfinder-und-jugendbewegung/product/dschungelweisheit.html

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfindergruppe Soest – Stamm Königstiger

Scouting - Mi., 10/28/2020 - 04:43

Bereits 1946 entstand mit der Wandergruppe Sternenzelte der Vorläufer des heute selbständige Stammes Königstiger, der diesen Namen seit 1951 trägt. Nach einigen Jahren Mitgliedschaft im Bund Deutscher Pfadfinder entschied man sich bereits 1967 für die Selbständigkeit und behielt diese bis heute bei. Heute besteht der Stamm aus über 150 Mitgliedern, arbeitet koedukativ und interkonfessionell und verfügt über ein selbsterrichtetes und vorzeigbares Pfadfinderheim in Soest. Hier geht es zur Homepage der Gruppe.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

BMPPD Vollmitglied in rdp

Scouting - Mi., 10/28/2020 - 04:43

Pfadfinden in Deutschland hat einen historischen Grund zu feiern: Nach zweijähriger Anschlussmitgliedschaft ist der Bund Muslimischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands (BMPPD) nun Vollmitglied in den Ringen Deutscher Pfadfinderinnenverbände und Pfadfinderverbände (rdp). Das höchste beschlussfassende Gremium des rdp, der Ringeausschuss, hat den entsprechenden Beschluss am 16. Oktober einstimmig verabschiedet. Damit wurde zum ersten Mal seit der Gründung der Ringeverbände 1949 ein neuer Verband als Vollmitglied aufgenommen.

„Der BMPPD ist eine große Bereicherung für den rdp und macht Pfadfinden in Deutschland noch vielfältiger.“, so Joschka Hench aus dem Vorstand des rdp. „Wir haben den BMPPD als einen Verband kennengelernt, der uneingeschränkt zu den Werten und Zielen des rdp, den pfadfinderischen Grundsätzen und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland steht. Wir sind stolz darauf, dass der BMPPD Teil von Pfadfinden in Deutschland ist!“

Während der zweijährigen Anschlussmitgliedschaft und auch schon in den Jahren davor haben der BMPPD und der rdp bereits eng und intensiv zusammengearbeitet. Nun besitzt der BMPPD sowohl aktives als auch passives Wahlrecht und kann bei allen Entscheidungen mit Einfluss nehmen. Nach der Vollmitgliedschaft im rdp strebt der MBPPD nun die Aufnahme in die beiden Weltverbände der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, der World Organization of the Scout Movement (WOSM) und der World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS), an. Außerdem ist der BMPPD jetzt auch offizieller Teil des Deutschen Bundesjugendrings und kann dort die Stimme muslimischer Kinder und Jugendlicher in Deutschland vertreten.

Die Bundesvorsitzende des BMPPD, Naima Hartit, feiert diesen historischen Tag gemeinsam mit ihrem Verband: „Für uns ist es ein bedeutender Schritt, nun Vollmitglied im rdp zu sein. Wir freuen uns sehr darauf, die Arbeit in den Ringen weiterhin konstruktiv mitzugestalten und gemeinsam mit den anderen Mitgliedsverbänden und allen Pfadfinder*innen in Deutschland an einer besseren Welt zu arbeiten.“

Über den BMPPD

Der im Jahr 2010 gegründete Bund Muslimischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands (BMPPD) hat sich zum Ziel gesetzt, durch die pfadfinderische Methode junge Menschen muslimischen Hintergrunds im Alter von 7 bis 21 Jahre in Deutschland in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern. Dabei soll die Zielgruppe des Verbandes durch Selbstorganisation zu mehr Teilhabe und bürgerschaftlichem Engagement befähigt werden. Der BMPPD vereint die pädagogische Methodik der Pfadfinder*innen mit muslimischer Spiritualität und schafft damit für seine Mitglieder ein einzigartiges Angebot in Deutschland, das Kindern und Jugendlichen ermöglicht Spaß, Abenteuer und persönliche Entwicklung miteinander zu verbinden. Der BMPPD gilt als Mit-Initiator des Internationalen Tag des friedlichen Zusammenlebens, einem offiziellen UN-Tag, der jährlich weltweit am 16. Mai zelebriert wird. Für diese Initiative würdigte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Verband im Jahr 2018 mit einem offiziellen Grußwort. Der Verband wurde im Jahr 2013 mit dem Preis des Hessischen Jugendrings und dem Wiesbadener Angelika-Thiels-Preis ausgezeichnet. Im Jahr 2018 erhielt der Verband den Hessischen Landesintegrationspreis.

Über den rdp

In den Ringen deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp) sind die fünf anerkannten deutschen Verbände der Weltpfadfinderinnen- und Weltpfadfinderbewegung zusammengeschlossen: Der Bund Muslemischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands (BMPPD), der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) und der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). Das gemeinsame Ziel der pfadfinderischen Arbeit ist es, Kinder und Jugendliche zu stärken und sie zu befähigen, ihre Potenziale so auszuschöpfen, dass sie als verantwortungsbewusste Bürger*innen die Welt mitgestalten können.

Bildnachweis: Christian Schnaubelt

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Die Insel im großen Teich

Scouting - Di., 10/27/2020 - 06:00

Jean-Louis, genannt „Das Eichhörnchen“ bleibt noch Zeit, sich nach dem Lager die verbliebenen Ferientage zu vertreiben. Er verlebt diese auf seinem Speicher und seiner Insel. Plötzlich entsteht hier seine Welt voller Abenteuer und neuartiger Entdeckungen. In der zweiten enthaltenen Geschichte entdecken Pfadfinder sonderbare Spuren, hören des Nachts seltsame Geräusche. Natürlich gehen sie den Dingen auf den Grund. Guy de Larigaudie hat mit den beiden liebevollen Geschichten genau die Phantasiewelt der jungen Leser getroffen. Die Zeichnungen Pierre Jouberts vervollständigen das Abenteuer.

Guy de Larigaudie
Die Insel im großen Teich (Band 10 der Spurbücher)
166 Seiten | Hardcover| 13,5 x 20,5 cm
16,80 € | A: 17,20 €
ISBN 978-3-88778-009-8
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Deutscher Pfadfinderbund Hohenstaufen gegr. 1911

Scouting - Mo., 10/26/2020 - 06:46

Der Deutsche Pfadfinderbund Hohenstaufen gegründet 1911 entstand 1973 durch den Zusammenschluss des DPB Hohenstaufen mit dem Horst Stuttgart des DPB gegründet 1911. Die ersten Gruppen des DPB Hohenstaufen waren von Karl Albrecht um 1950 wiederbegründet worden. Heute besteht der Bund mit regionalem Schwerpunkt rund um Stuttgart aus vier Stämmen. Die Homepage des Bundes findet ihr hier.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Christliche Pfadfinderschaft Royal Rangers

Scouting - Mo., 10/26/2020 - 06:46

Die Christliche Pfadfinderschaft Royal Rangers (CPRR) ist eine internationale und interkonfessionelle christliche Pfadfinderschaft. Sie ist Mitglied im Bundesjugendwerk des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden und als „Royal Rangers International“ in 73 Staaten vertreten. Die CPRR wurden 1962 in den USA durch John Henry Barnes in einer Gemeinde der Assemblies of God gegründet. 1980 „schwappte“ die Idee über den großen Teich, eine erste Pilot-Stammesgründung erfolgte in Bremen. Heute umfasst die CPRR in Deutschland deutlich über 300 Stämme und nach Eigenaussage um die 20.000 Mitglieder. Sie ist damit mit großem Abstand der größte unter den unabhängigen und selbständigen Pfadfinderorganisationen in Deutschland. Hier geht es zur Homepage der Organisation.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

HaSiWe: Nicht im Audimax!

Scouting - Mo., 10/26/2020 - 06:46

Wie das Organisationsteam des Hamburger Singewettstreites schon Ende August mitteilte, ist bislang keine Einladung zum nächsten HaSiWe 2021 erfolgt, da von Seiten des Betreibers das Audimax als Veranstaltungsort abgesagt wurde. Vermutlich aufgrund von Corona lässt die Universität Hamburg bis Ende März 2021 keine externen Veranstaltungen in ihren Räumen zu. Da sich an dieser Information bis jetzt nichts geändert hat, sind die Veranstalter des HaSiwe offenbar immer noch auf der Suche nach einer Alternative. Nun, wir hätten einen bereits diskutierten Vorschlag…

 

Kategorien: Pfadfinder

Fahnendiebstahl beim Überbündischen Treffen

Scouting - Sa., 10/24/2020 - 07:05

Heute vor 3 Jahren:
Inzwischen ist es zumindest aus zweiter Hand und dem Umfeld des Orga-Teams bestätigt worden: Beim Überbündischen Treffen (ÜT 2017) wurde die Bundesfahne eines Wandervogelbundes gestohlen. Bislang soll diese Fahne auch nicht mehr aufgetaucht sein. Es klang zudem danach, als seien weder Bekennerschreiben noch Lösebierforderung beim betroffenen Bund eingegangen. Nun besteht die theoretische Möglichkeit, dass die Fahne von externen Personen entwendet wurde und es sich nicht um einen Bruch des Lagerfriedens handelte. Allerdings könnte es sich auch um eine zielgerichtete Aktion zum Schaden des betroffenen Bundes handeln, was von so manchem Beteiligten als wahrscheinlicher angesehen wird. Die Meinungen hierzu gehen auseinander und reichen von „so etwas macht man nicht“ bis hin zu „das war ich zwar nicht, aber“. Hinsichtlich des rechtlichen Aspektes sei auf folgenden Artikel verwiesen: Fahnendiebstahl.

Bild: Eine historische Aufnahme vom Überbündischen Treffen auf dem Allensbacher Hof 1977 (Eröffnung), zur Verfügung gestellt von Klaus.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: So begann es

Scouting - Do., 10/22/2020 - 07:43

Der Autor untersucht die Anfänge des Pfadfindertums in Deutschland und kann insbesondere die Abweichungen des deutschen Pfadfindertums der Anfangsjahre vom englischen Modell nachweisen.

Bislang gab es außer dem knappen Abriss in Karl Seidelmanns Monographie „Die Pfadfinder in der deutschen Jugendgeschichte“ so gut wie keine greifbare Darstellung der Frühphase der deutschen Pfadfinderbewegung vor 1918. Christoph Schubert-Wellers Arbeit will hier eine Lücke schließen. Der Autor behandelt die Anfänge der deutschen Pfadfinderbewegung im Wilhelminischen Kaiserreich mit besonderer Betonung der – damals meist bedeutsamen – interkonfessionellen Pfadfinderei im „Deutschen Pfadfinderbuch“. Auf Basis der Auswertung zahlreicher Quellen wird herausgearbeitet, dass der damalige deutsche Entwurf der Pfadfinderei vor dem Ersten Weltkrieg gegenüber den englischen Anfängen in sachlicher und pädagogischer Hinsicht eine erhebliche Verarmung des Scouting dargestellte.

Der Autor stammt aus dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP), war dort als Pressereferent tätig und einige Jahre für die Herausgabe der Verbandszeitschrift verantwortlich.

Christoph Schubert-Weller
So begann es – Scouting als vormilitärische Erziehung
192 Seiten | Softcover | 14,5 x 21 cm
14,80 € | A: 15,20 €
ISBN 978-3-88778-161-3
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Nürnberg: Dringend Lagerraum gesucht

Scouting - Do., 10/22/2020 - 07:38

Der Stamm Sigena vom BdP in Nürnberg ist bereits seit längerem verzweifelt auf der Suche nach einem Lagerraum. Hier der Aufruf:
***DRINGEND LAGERRAUM GESUCHT***
Seit mehr als einem Jahr sind wir auf der Suche nach einem neuen Stammesheim – einem Ort, an dem wir unser Material lagern und unsere Jugendarbeit mit wöchentlichen Gruppenstunden durchführen können. Dafür benötigen wir mindestens einen Aufenthaltsraum mit ca. 30 m² und einen Lagerraum mit mindestens 25 m². Ideal wäre ein Zugang zu Grünfläche, damit unsere Pfadfinderarbeit weiterhin so naturnah sein kann.
Akut suchen wir einen Lagerraum, in dem wir unser Material mindestens über den Winter trocken und sicher lagern können. Dieser sollte mindestens 20m² haben und im Idealfall gut zugänglich und belüftet sein.
***Tipps, Ideen und Schwarmwissen in Nürnberg sind sehr willkommen***
Vielen Dank für eure Hilfe!
info@stammsigena.de

Kategorien: Pfadfinder

Muslimischer Pfadfinderbund Vollmitglied

Scouting - Mi., 10/21/2020 - 07:37

Historisch: Es ist vollbracht. Nach zwei-jähriger Anschlussmitgliedschaft wurde der Bund Muslimischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen (BMPPD) in der rdp Ringeausschuss-Sitzung vom 16. Oktober 2020 einstimmig als Vollmitglied aufgenommen. Damit ist der BMPPD jetzt über den rdp auch offizieller Teil des Deutschen Bundesjugendrings um dort die Stimme von muslimischen Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu vertreten.

Der im Jahr 2010 gegründete Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands (BMPPD) findet seine ethische Grund­lage in den Lehren des ehrwürdigen Koran und in der Sunna (Tradition) des Propheten Mohammad.In der Nachfolge des Koran bekennt sich der BMPPD zur dialogischen Begegnung mit Menschen anderen Glaubens, Rasse, Hautfarbe, Sprachgemein­schaft und Nationalität, die es als gleichberechtig­te Partner anerkennt. Der BMPPD bekennt sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und zu den Ordnungsvorstellungen, wie sie in den Länderverfassungen niedergeschrieben sind. Quelle: Veröffentlichung/en des BMPPD

 

Kategorien: Pfadfinder

World Scout Jamboree 2023 in Korea

Neues von der DPSG - Mo., 10/19/2020 - 15:55

Das heißt, die Vorbereitungen für das Abenteuer "Draw your Dream" kommen in die Gänge.

Mit Gernot "steini" Knittel, Lu Riesner & Tim Wegner, der für die DPSG dabei sein wird, gibt es eine Kontingentsleitung mit Jamboree-Erfahrung durch unterschiedliche Aufgaben und Positionen auf den letzten Jamborees. Sie sind also bestens für das Jamboree-Abenteuer in Korea im Sommer 2023 gerüstet.

„Wir freuen uns auf das gemeinsame Abenteuer mit Pfadfinder*innen aus ganz Deutschland und allen Ringeverbänden!“, kommentieren die drei ihre Ernennung.

Erste Informationen zur Teilnahme folgen in den kommenden Monaten auf der Internetseite des Kontingents und auf Instagram, Twitter und Facebook.

Die Kontingentsleitung des RdP für das World Scout Jamboree 2023 in Korea
Kategorien: Pfadfinder

Rangerakademie der KPE

Scouting - Sa., 10/17/2020 - 07:30

Die Freude am Herrn ist unsere Stärke – 50 junge Frauen bei der Rangerakademie 2020
Es war eine kunterbunte Mischung, die sich in Niederösterreich zusammenfand. Zuerst nahmen wir die Ruine Spitz hoch über den Weinbergen an der Donau in Beschlag und verbrachten dort einen wunderschönen Pfadfinderabend und dann eine stürmische Nacht unterm Sternenhimmel.

Am Samstag verdoppelte sich dann unsere Schar in Kleinwolfstein: Beeindruckend, welch weite Wege Raiderinnen und Ranger auf sich genommen hatten, um zur Rangerakademie 2020 zu kommen. Beeindruckend war aber auch die Stimmung.

Welch Geschenk ist es doch, all das, was man zuhause lange in den Gruppen mit Wölflingen und Pfadfinderinnen einzuüben versucht, mit gleichgesinnten jungen Frauen gemeinsam (er)leben zu können: egal ob mit Gitarre in der Hand, ob beim interessierten Pausen-Diskurs über die gehörten Themen oder mit mehrstimmigen Liedern nachts vor dem Allerheiligsten… Von ausgelassen und fröhlich bis hin zu tiefernst und hingabebereit – wir spielten auf allen Tönen, so dass das Wochenende eine wunderschöne Harmonie für viele Einzelne wurde.

Die Frau – aus christlicher Sicht

Die Referenten führten uns 50 Zuhörerinnen auf ganz unterschiedliche Art in das Thema ein: Uschi Waismayer stellte uns beispielsweise vor Augen, wie eine Frau voller Energie zugleich ganz sensibel und behutsam ihre Weiblichkeit zur Entfaltung bringen kann.

Auf seine unnachahmliche Art und Weise zeichnete DDDr. Egger zum Einstieg in seine Vorträge das Bild der Frau aus christlicher Sicht: Mann und Frau sind gleichwertig und zugleich verschiedenartig. Aus dem Schöpfungsbericht leitet sich ab, dass der Frau der Mensch und das Leben anvertraut ist; der Mann ist mehr der Welt zugewandt.

Bei DDDr. Peter Egger und seine Frau Daniela aus Brixen erlebten wir Lebensweisheit gepaart mit lebensnaher Sprache und konkretesten Beispielen und konnten an ihrem Zusammenspiel erahnen, welche Bereicherung sich Mann und Frau in ihrer Verschiedenartigkeit und Ergänzung sein können.

Aus Gedanken Edith Steins entwickelte DDDr. Egger dann eine Sichtweise auf spezifische Wesenszüge der Frau: Lebensnähe, Mütterlichkeit, personale Beziehung, Intuition und Gefühl, Hingabe, Einfühlungsvermögen, sprachliche Kommunikation, Wärme, Heiterkeit, Sittlichkeit, Ästhetik, Konkretes, Detailorientierung, Reinlichkeit, Leidensfähigkeit, Religiosität.

Dazu definierte DDDr. Egger beispielsweise Intuition als unmittelbare Erkenntnis oder erklärte die Verschiedenheit beim Gebrauch der Sprache folgendermaßen: Sprache ist für den Mann eher Mittel der Information, bei der Frau Mittel der Kommunikation / der Begegnung.

Nachdenkstoff servierte uns DDDr. Egger auch mit einem Zitat von Goethe:
Tasso:                   „… Erlaubt ist was gefällt!“
Prinzessin:          „… Nur in dem Wahlspruch ändert sich, mein Freund, ein einzig Wort: Erlaubt ist was sich ziemt. (…) Willst du genau erfahren was sich ziemt, so frage nur bei edlen Frauen an.“ (Dialog aus Torquato Tasso)

Ja – was ist eine edle Frau? Eine Frau, die ihr Wesen am Guten, Wahren und Schönen ausrichtet? Schon am Vorabend hatten wir beim RS-Text über die Suche nach der Wahrheit im eigenen Leben nachgedacht. DDDr. Egger gab den Auftrag: Der Alltag ist der Augenblick, in dem ihr euch verwirklichen könnt!

Die Ehe ist mehr als „hello“, „wow“ und „ok“!

Mit besonderer Spannung wurde am Sonntag der Vortrag „Wie finde ich den richtigen Partner?“ erwartet. Schön, dass DDDr. Egger gleich voraus schickte: „Es gibt keine ganz normalen Menschen“. Dennoch waren seine Hinweise zur Partnerwahl äußerst konkret: Schau auf das Verhalten in Grenzsituationen. Wie verhält sich der Partner, wenn´s eng wird? – Hinschauen und Hinhören lohnt sich. Die Ehe ist mehr als „hello“, „wow“ und „ok“!

Menschen, bei denen sich alles nur um die eigene Person dreht, betrachten den Partner oft nur als Teil ihrer Selbstverwirklichung. Liebe dagegen fragt „wie kann ich den anderen glücklich machen?“ – in der Ehe ebenso wie auf dem Weg der Ehelosigkeit:

Herr Jesus Christus,
lass mich meinen Nächsten als den Menschen empfangen,
den Du durch mich lieben willst.

Schenke mir die Bereitschaft, ihm mit Hingabe zu dienen
und alles Gute, das Du in ihn hineingelegt hast, zu entfalten.

Meine Worte sollen Sanftmut ausstrahlen und mein ganzes Verhalten soll Frieden stiften.
(Hl. Mirjam v. Abellin)

Foto: Archivbild

 

 

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Bund Europäischer Pfadfinder (BEP)

Scouting - Fr., 10/16/2020 - 07:28

Der Bund Europäischer Pfadfinder (BEP) hat seinen Ursprung in der Europascout-Bewegung, die von Österreich ausging. Seine Gründung erfolgte 1950, noch unter dem Namen Bund Europäischer Jugend. Der BEP ist interkonfessionell und besteht derzeit aus vier Stämmen, die in Wuppertal, Köln, Marburg und Frankfurt ansässig sind. Neben seiner Mitgliedschaft im Deutschen Pfadfinderverband (DPV) ist er auf europäischer Ebene auch der Confédération Européenne de Scoutisme (CES) zugehörig. Hier geht es zur Homepage des Bundes. Das Bild zeigt das Logo zum 60-jährigem Bestehen des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Scout-Pfad

Scouting - Fr., 10/16/2020 - 07:28

Heinz Zentner, geboren 2. Dezember 1943 in Karlsruhe, befasste sich schon seit seiner frühen Jugend mit Comics und Karikaturen. Bereits im Alter von 17 Jahren verdiente er sich sein erstes Taschengeld mit Zeichnungen von Comicheften. Später veröffentlichte er Witzzeichnungen in den früher beliebten Witzheften und Büchern.

Nach einer Pause, in der er ganz für seine Frau und Tochter da sein wollte, nahm er wieder den Zeichenstift zur Hand und es entstanden neue Zeichnungen und Serien. Hauptwerk ist das Comic „Wil der Helm“ in welchem er die Pfadfindergrundgedanken des Helfens und des Schützens zu einer liebenswerten Serie verarbeitete.

So war es nur eine Frage der Zeit bis der Künstler sich einmal ganz konkret mit Pfadfindern, diesen ganz besonderen Zeitgenossen beschäftigen würde.

Dieses Buch ist dabei herausgekommen. Liebeswürdig, charmant werden sie dargestellt, aber treffend und manchmal ein bisschen weltfremd. Wohl keiner, der nicht einmal schmunzeln muss, bei soviel hintergründigem Ernst und einer so trefflichen Feder. Ein wirkliches Bilderbuch für heitere Zeitgenossen. Ein gutes Geschenk für alle großen und kleinen, ernsten und lustigen Pfadfinder.

Autor: Heinz Zentner
ISBN 978-3-88778-181-1
100 Seiten
Format: 18 x 18 cm
Hardcover
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Neue Ausgabe Pflastersteine

Scouting - Fr., 10/16/2020 - 07:23

Die neueste Ausgabe der Zeitschrift „Pflastersteine“ des Pfadfinder-Fördererkreis Nordbayern e. V. ist erschienen.
U. a. mit folgenden Inhalten:
– Berichte aus den Stämmen
– Jubiläum „50 Jahre Landesverband Bayern im BdP“
– 30 Jahre Wiedervereinigung
– Ausstellung „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken.“

PFN Zeitschrift 2009 201010

Kategorien: Pfadfinder

Lieferbar: Baden-Powell Familienalbum

Scouting - Do., 10/15/2020 - 08:17

Jetzt endlich wieder lieferbar: Baden-Powell – EIN FAMILIENALBUM
Der große Pädagoge: Sir Robert Baden-Powell (1857-1941). Bis heute basiert die Pfadfinderbewegung, die weltweit größte Jugendbewegung, auf den Ideen ihres Gründers Lord Robert Baden-Powell. Die vorliegende Lebensgeschichte gibt einen einmaligen Einblick in das Familienleben Baden-Powells, mit allen Details, die nur die älteste Tochter Heather liefern kann. Dieser unmittelbare Einblick ermöglicht es auch seine Pfadfinderideen besser zu verstehen. Das Buch ist reichlich ausgestattet mit Bildmaterial, das bisher keinem Biographen zugänglich war.
Autor: Heather Baden-Powell
ISBN 978-3-88778-606-9
160 Seiten
Format: 25,3 x 22,5 cm
Sprache: deutsch
Auflage, Hardcover
26,00 €  Versandkostenfrei (DE), inkl. 5 % MwSt
Hier geht es zur Bestellung!

Kategorien: Pfadfinder

Seiten

Jurtenland - Zelte mit Feuer im Herzen! Aggregator – Pfadfinder abonnieren

Kommentare