Pfadfinder

Jomsburg

Scouting - Fr., 10/04/2019 - 07:50

Die Jugendburg Jomsburg ist nicht nur das Bundeszentrum der Jomsburg Pfadfinder, vielmehr ist sie auch ein Zentrum für die überregionale und internationale Jugendbegegnung. Gerne stellen die Jomsburger Pfadfinder ihre Burg auch anderen Pfadfindergruppen und Anhängern der Jugendbewegung zur Verfügung. Von Frühjahr bis Herbst herrscht auf der Jomsburg deshalb oft ein quirlig buntes Treiben von Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen, die während der Ferien oder an Wochenenden ein Zeltlager auf der Jomsburg genießen. Die Jomsburg wurde in den 80ern in Eigenarbeit gebaut. Gelegen ist die Jomsburg bei der Ortschaft Dänisch- Nienhof an der Spitze der Halbinsel „Dänischer Wohld“ zwischen der Kieler Förde und der Eckernförder Bucht.
Die Burg liegt unmittelbar am Rande eines Privatwaldes (‚Hohenhainer Wald‘) und ca. 300m Luftlinie vom Strand der Ostsee entfernt. Von ihren Türmen kann man bei guter Sicht Dänemark sehen. Die Jomsburg ist ganz eindeutig eine der schönsten „Locations“ von Pfadfinderunterkünften in Deutschland. Wer noch nicht da war, hat was verpasst. Hier geht es zur Homepage.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Arbeitstagung

Scouting - Fr., 10/04/2019 - 07:01

Zum Thema „Wie weiter nach dem Missbrauch“ findet am Wochenende 08.-10. November eine Arbeitstagung auf Burg Ludwigstein statt. Nach einer Archivführung am Freitag zum Thema „Pädagogischer Eros und sexualisierte Gewalt“ setzt sich das Programm am Samstag fort mit einem Vortrag von Andreas Huckele „Wie weiter nach Missbrauch?“ Am Nachmittag folgen Arbeitskreise zu den Themen 1) Was kann jede/r Einzelne für sich tun, wenn er sexualisierte Gewalt erlebt hat? 2) Was braucht ein Bund oder eine Gruppe nach der Aufdeckung von Missbrauch? 3) Wie können Archive die Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch unterstützen? Der Samstag schließt mit einer Gesamtrunde zum Thema „Wie kann Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt gelingen?“Am Sonntag schließt die Veranstaltung mit einem Workshop „Wie weiter? – Fragen, Klärungen, Perspektivensrunde“. Ab 13:00 Uhr ist Zeit für individuelle Nachgespräche und Einzelberatungen.

Referenten sind:
Andreas Huckele. Als ehemaliger Schüler der Odenwaldschule initiierte er ab 1998 maßgeblich die Aufdeckung des dortigen sexuellen Missbrauchs. Als selbständiger Fami-lientherapeut, Supervisor und Mediator berät er Organisationen und Einzelpersonen in Krisen und Veränderungsprozessen.
Annemarie Selzer. Leiterin der Fachberatungsstelle Amani im Mädchenhaus Kassel mit den Schwerpunkten ehrbezogene Gewalt und sexualisierte Gewalt. Zuvor arbeitete sie u.a. als Bildungs-referentin auf der Jugendburg Ludwigstein im Bereich Prävention und Intervention von sexualisierter Gewalt in jugendbewegten Gruppen und Verbänden.
Sven Reiss. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde der Universität Kiel. Zudem promoviert er zum Thema „Päderastie in der deutschen Jugendbewegung“ und arbeitet im Auftrag der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs (UKASK) an der Studie „Sexuelle Gewalt im Rahmen der so genannten Pädosexuellenbewegung in Berlin“.
Dr. Susanne Rappe Weber, Leiterin des Archives der deutschen Jugendbewegung.

Kosten und Anmeldung:
Die Kosten betragen 20 € pro Teilnehmer für Unterkunft, Verpflegung und Programm. Die Anmeldung wird bestätigt, sobald der TN-Betrag auf dem Konto der Jugendbildungsstätte Ludwigstein eingegangen ist. Dabei bitte im Vermerk die gewählte Arbeitsgruppe angeben. Anmeldeschluss ist der 25. Oktober 2019.

Hier der Flyer zur Veranstaltung mit weiteren Details.

Einladungstext:
„Ein Wochenende lang wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, was passiert, wenn es zu sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche gekommen ist. Dass es in der Jugendbewegung dazu in größerem Maße gekommen ist, wurde spätestens mit dem Erscheinen des Buches „Ohne vorgehaltene Hand“ von Almut Widdershoven für jeden deutlich; dass es in allen kleineren und größeren Bünden und Verbänden so gewesen sein kann, ebenfalls. Doch was heißt das für die heutige Generation Pfadfinder*innen und Jugendbewegter? Präventionskonzepte haben inzwischen fast alle Bünde und Verbände, aber reicht es aus, nur in die Zukunft zu schauen? Oder braucht es auch eine kritische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit des eigenen Verbandes oder Bundes? Wie kann eine Aufarbeitung aussehen und was erwarten die Betroffenen von der heutigen Jugendbewegung? Was brauchen Betroffene, um überleben und weiterleben zu können? Was brauchen Bünde und Verbände, um in Zukunft weiter bestehen zu können? Welche Dynamiken setzen in Gruppen und Verbänden nach Aufdeckung von sexualisierter Gewalt ein und wie kann man hilfreich damit umgehen? Welche Verantwortung haben Archive, bei der Aufarbeitung zu unterstützen und was ist überhaupt das Ziel von Aufarbeitung? Fragen über Fragen, die sich in den letzten acht Jahren in der Jugendbewegung immer wieder gestellt haben und denen wir an diesem Wochenende nachgehen wollen.Dazu haben wir Andreas Huckele als Referent ge-winnen können. Er war maßgeblich beteiligt an der Aufdeckung der Missbrauchstaten an der Odenwaldschule und hat dort eine große Menge Erfahrung gesammelt über jene Dynamiken, die auftreten, wenn sexualisierte Gewalt aufgedeckt wird. Wir freuen uns auf eure Anmeldung!“

Kategorien: Pfadfinder

Frankfurter Buchmesse!

Scouting - Do., 10/03/2019 - 10:58

Die Frankfurter Buchmesse ist ein beliebtes Event auch für Angehörige der Pfadfinder- und Jugendbewegung. Herzlich zur Singerunde anlässlich der Buchmesse (16.-20. Oktober) lädt der Spurbuchverlag am Freitag, dem 18. Oktober ab 20 Uhr in die Gaststätte Platz 1, Frankfurt Eschersheim, Im Uhrig 23, ein. Zudem wird dort das Buch von Jürgen Reulecke und Fritz Schmidt „Zwischen Kohtenkreuz und Hakenkreuz“ vorgestellt. Hier die Einladung mit weiteren Informationen: Singerunde Buchmesse 2019

Der Spurbuchverlag freut sich über jeden Besuch. Zur besseren Planung aber auch über Voranmeldungen.

Der Spurbuchverlag ist selbstverständlich auch bei der Buchmesse selbst vertreten. Zusammen mit Art Architecture Design Research am Stand 4.1/K106.

Kategorien: Pfadfinder

Als Pfadfinder „verkleiden“

Scouting - Do., 10/03/2019 - 05:46

Das „Theater auf Tour“ präsentiert am Donnerstag, 10. Oktober, ab 16 Uhr im Theatersaal im Pfalzbau Ludwigshafen Pontypandys Held Feuerwehrmann Sam im Stück „Das große Campingabenteuer“. Zur Aufführung sind alle jungen Besucher dazu eingeladen, sich als Feuerwehrmann oder Pfadfinder zu verkleiden.

Quelle: Wochenblatt – Reporter, 01.10.2019
Bildnachweis: Theater auf Tour

Kategorien: Pfadfinder

Stamm Noah in Abstimmung

Scouting - Do., 10/03/2019 - 05:25

Stamm Noah Nettetal (Bund Europäischer St. Georgs -Pfadfinderinnen und -Pfadfinder, BESP) hat sich um den Förderpreis der Stadtwerke Nettetal beworben, um endlich über ein ausgestattetes Heim zu verfügen. Den Gewinn würde er in den Ausbau seiner Mobilheime und die Gestaltung seines Grundstücks investieren.

Mit dem Stadtwerke-Preis werden Vereine, Organisationen und Initiativen aus Nettetal unterstützt, die etwas für die Gesellschaft leisten. Beim Stadtwerke Preis handelt es sich um einen Publikumswettbewerb. Jeder kann mitentscheiden, wer gefördert wird. Einfach täglich online vom 30.09 bis 16.10 kostenlos drei Codes per SMS anfordern und diese einem oder mehreren Projekten als Stimme schenken. Die zehn Projekte mit den meisten Stimmen erhalten Preise im Wert von 10.000 Euro.

Hier die Bewerberseite des Stammes Noah.

 

 

Kategorien: Pfadfinder

Fahnendiebstahl: Tradition oder Straftat?

Scouting - Mi., 10/02/2019 - 05:35

Das Thema wird regelmäßig in Pfadfinderkreisen diskutiert (in Wandervogelkreisen wohl weniger, da wird stattdessen bekanntlich gesungen), aber hier die rechtlichen Hintergründe zu einem zumeist nächtlichen Besuch mit Traditionshintergrund, kurzum Fahnen- bzw. Bannerdiebstahl. In vielen Gruppen der Pfadfinder- und Jugendbewegung ist es Tradition, andere Gruppen nach Anbruch der Dunkelheit zu überfallen mit dem Ziel, deren Fahne zu erbeuten, welche dann im Tausch gegen zumeist einen Kasten Bier o.ä. wieder zurückgegeben wird.

Da solche Aktionen immer das Potential haben, auszuarten, haben sich vielerorten ungeschriebene Regeln ergeben, angefangen von „Kinder sind zu verschonen“ bis hin zu „Böller sind zu vermeiden“. Einen allgemein gültigen Ehrenkodex gibt es jedoch nicht, außer eben, die Fahne wieder zurückzugeben. Zudem gilt in gemeinsamen Lagern in aller Regel der Lagerfrieden, hier ist der Diebstahl also gänzlich untersagt. Erfolgt der Diebstahl mit Duldung der vorübergehend bestohlenen Gruppe, sind diese also mit den Gebräuchen vertraut und grundsätzlich einverstanden und wird beim Überfall keine ungebotmäßige „Härte“ eingesetzt, so handelt es sich um ein spannendes, aber letztlich harmloses Spiel.

Wird die Fahne jedoch absichtlich nicht zurückgegeben, handelt es sich um einen Diebstahl, ggf. in Tateinheit mit Hausfriedensbruch. (Auch wenn ein Blog im Netz versucht, darzulegen, es sei kein Diebstahl. Diese Einschätzung ist juristisch höchst fraglich.) Kennt die „überfallene“ Gruppe die Tradition nicht oder heißt sie diese nicht gut, so hat diese das Potential, als Diebstahl aufgefasst zu werden, bei Vorliegen eines „Bekennerschreibens“ mit Tauschforderung (Kasten Bier z.B.) hingegen als Erpressung.

Natürlich handelt es sich bei einer Fahne „nur“ um ein Stück Stoff und bei einem Kasten Bier nur um einen Kasten Bier – dass hier eine eventuell eingeschaltete Polizei mit aller Härte gegen die zumeist jugendlichen „Straftäter“ vorgeht, ist kaum zu vermuten, sofern der Überfall selbst keine Verletzten hinterließ und von vorneherein keine Absicht bestand, die Fahne dauerhaft zu entwenden. Anders verhält es sich mit Serientätern, wie sie beispielsweise aus Antifakreisen stammend, zu Zeiten von EM- und WM-Spielen „Schnapp die Nationalitätenfahne“ als „Spiel“ im großen Stil betrieben (der Hauptpreis des 2016 auf „Indymedia“ gestarteten Wettbewerbes war, wie sollte es auch anders sein, ein Kasten Bier). Hier erfolgten durchaus Fahndungen der Polizei und waren auch erfolgreich. Die Anzeige lautete, wie sollte es auch anders sein, auf Diebstahl.

Was sollte nun also ein allgemeiner Ratschlag sein? Vorher das Einverständnis zum Überfall einholen? Nur Gruppen überfallen, von denen bekannt ist, dass sie kein Kind von Traurigkeit sind? Nur Gruppen überfallen, bei denen man davon ausgeht, dass sie um die Tradition wissen (DPSG wohl weniger?) und in jedem Fall körperliche Eskalation vermeiden? Ja, das ist wohl so. Einen „juristisch saubernen“ Überfall auf andere Gruppen kann es ohne deren vorherige Einverständniserklärung (und genaugenommen auch der Eltern der Kinder, die mitfahren) nicht geben.

Bildnachweis: Bild vom BdP-Bundeslager Estonteco

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

HaSiWe 2020

Scouting - Mi., 10/02/2019 - 05:03

Der 43. Hamburger Singewettstreit wird am 15. Februar 2020 im Audimax der Uni Hamburg stattfinden. Die Veranstalter rufen mit Mitsingen und zur Unterstützung des Orgateams hinsichtlich der Nachfeier auf. Tickets können ab Dezember bestellt werden. 1674 Plätze sind verfügbar – 352 weniger als in der Laeiszhalle, die ausverkauft war. https://hamburger-singewettstreit.de/

Kategorien: Pfadfinder

Tag der offenen Tür zum 60. Jubiläum

Scouting - Di., 10/01/2019 - 08:01

Die Jugendbildungsstätte Haus Sankt Georg feiert dieses Jahr 60. Jubiläum. Dies wird mit einem Tag der offenen Tür am 3. Oktober 2019, ab 10:30 Uhr im Haus Sankt Georg in Wegberg gefeiert. Der Tag beginnt mit einem Festgottesdienst, dem sich Festakt und Umtrunk anschließen. Ab 12 Uhr folgt ein buntes Programm mit Kistenrennen, Kräutersalz mischen, Hüpfburg, Bogenschießen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, an Hausführungen teilzunehmen. Um 14 Uhr gibt es zudem die Aufführung eines Figurentheaters. Das Haus befindet sich im Mühltalweg 7-11 in 41844 Wegberg.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg

Scouting - So., 09/29/2019 - 05:45

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ist der Verband katholischer Pfadfinder_innen in Deutschland und über den Ring deutscher Pfadfinderverbände Mitglied in der World Organisation of the Scout Movement (WOSM); zudem ist sie die mit Abstand mitgliederstärkste Pfadfinderorganisation in Deutschland.  Sie entstand ursprünglich bereits 1929 und gründete sich 1945 nach dem Verbot während des Nationalsozialismus neu. Die DPSG ist koedukativ, die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche ist für die Mitglieder keine Verpflichtung. Die nach Eigenaussage 95.000 Mitglieder sind in ganz Deutschland vertreten. Hier geht es zur Homepage des Verbandes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Der goldene Armreif

Scouting - Sa., 09/28/2019 - 05:40

Der goldene Armreif berichtet über die erstaunliche Begegnung zwischen Erik Jansen und Christian d’Ancourt. Die beiden wissen nichts von der unheilvollen Geschichte, die auf ihren Familien lastet. Gibt der Goldene Armreif sein Geheimnis preis? Das Buch ist der erste Band einer vierteiligen Geschichte von Erik und Christian.

Autor: Serge Dalens
ISBN 978-3-88778-002-9
208 Seiten
Format: 13,5 x 20,5 cm
Sprache: deutsch
2. Auflage, Hardcover

Hier geht es zur Bestellung.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Nibelungenturm in Worms

Scouting - Fr., 09/27/2019 - 05:45

Der Nibelungenturm des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) eignet sich in erster Linie für Kinder- und Jugendgruppen. Er bietet sich für Schulungen und Freizeiten sehr gut an. Unzählige Seminare, Kurse und Lehrgänge hat er schon beherbergt. Aber auch für Klassen- und Studienfahrten, Jahrestreffen, Rüstzeiten, Konfirmandenfreizeiten, Kennenlernwochenenden und natürlich Pfadfindertreffen aller Art ist er ideal geeignet. Der Nibelungenturm ist ein Selbstversorgerhaus. Küchen- und Kochgerätschaften stehen ausreichend zur Verfügung. Bei Interesse kann gerne auch ein Lieferservice für warme Mahlzeiten vermittelt werden. Allerdings darf der Turm nur an gemeinnützige Organisationen vermietet werden, also z.B. an Vereine, Verbände, Schulen, Kirchengemeinden oder wissenschaftliche Einrichtungen, nicht aber für private Feiern oder an Einzelpersonen.

I. Stock: Schlaftrakt mit 27 Betten
1 Drei-Bett-Zimmer (abschließbar)
2 Vier-Bett-Zimmer
2 Acht-Bett-Zimmer

II. Stock: Küche/Speisesaal
Geräumige Küche mit sechsflammigem Gasherd/Gasofen und Industriespülmaschine
Zwei  Speiseräume für 15 bzw. 40 Personen

III. Stock: Aufenthaltsraum/Küche
Großer Seminar- und Medienraum (70 qm)
Wände als Pinnwand nutzbar
Kleine Küche mit E-Herd und
Spülmaschine

IV. Stock: Schlaftrakt mit 20 Betten
1 Zwei-Bett-Zimmer mit Dusche/WC (abschließbar)
1 Acht-Bett-Zimmer
1 Zehn-Bett-Zimmer

V. Stock: Aufenthaltsraum
Großer Raum (80 qm) mit Holzgebälk
Sitzkissen, Klavier

In den Schlaftrakten:
WC und Dusche separat,
Waschgelegenheiten in den Zimmern

Aus bautechnischen Gründen konnte der Nibelungenturm leider nicht rollstuhlgerecht gestaltet werden!

Nähere Informationen zum Nibelungenturm und der Anmietung: https://nibelungenturm.de

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Dokumentationsfilm Großfahrt

Scouting - Mi., 09/25/2019 - 07:20

Der gelungene Dokumentationsfilm aus der Reihe „Echtes Leben“ über die in traditioneller Form erfolgte Großfahrt einer Pfadfinderinnensippe mit dem Titel „Freiheit ohne Eltern“ wurde inzwischen endlich ausgestrahlt und findet sich auch im Archiv der ARD. Wie nicht anders zu erwarten, reichen sich im Kommentarbereich begeisterte Zuschriften und kritische Kommentare die Hand. Letztere finden 25 kg Gepäck zu viel, Feuermachen im Pinienwald kriminell, an unbewachten Strandabschnitten zu schwimmen waghalsig und ohne ausreichende Sprachkenntnisse überhaupt nach Frankreich zu fahren schon bedenklich.

 

Kategorien: Pfadfinder

Der Papst trägt Halstuch

Scouting - Di., 09/24/2019 - 06:58

Dieses Jahr fand das Euromoot der FSE (Fédération du Scoutisme Européen) vom 27. Juli bis 03. August in Rom statt. Es richtete sich an christliche Rover und Ranger aus über 20 Ländern. Mit der Katholischen Pfadfinderschaft Europas (KPE) war auch Patricia vor Ort und sendete der Redaktion das gelungene Foto des Papstes zu.
Kategorien: Pfadfinder

Nachlese zum 20. Peter-Rohland-Singewettstreit

Scouting - Mo., 09/23/2019 - 06:54

Liebe Freunde des Peter-Rohland-Singewettstreits,
was für ein Jubliäumsjahr! Mit einem wunderschönen Wochenende konnten wir den 20. Singewettstreit auf Burg Waldeck begehen.

Der Freitag Abend war so gut besucht wie noch nie. Mit einem bewegenden und unterhaltenden Programm wurde die neu veröffentlichte CD „Skynnie – Singend Sterben“ vorgestellt. Sebi führte liebevoll und unprätentiös mithilfe von Skynnies Tagebüchern durch das Programm während zwischendrin eigens für diesen Abend angereiste Musiker aus dem ganzen Bundesgebiet die für diese CD eingespielten Lieder live präsentierten. Singadjo, FloBêr, Tschaika, Schlagsaite, Edellatscher – alles Musiker, die auch mit dem Wettstreit in Verbindung stehen. Vielen Dank geht hier auch an Plauder, der den Abend so gut organisiert hat! Im Anschluss wurde der Abend noch bis in alle Frühe begangen, wie es Skynnie bestens gefallen hätte… Der Singewettstreit am Samstag selber war geprägt von guten Beiträgen in allen Kategorien, die es der Jury nicht einfach machten. Selten hatte wir einen so ausgewogenen Wettstreit – nicht nur innerhalb der Kategorien, sondern auch von der jeweiligen Anzahl der Teilnehmer in den vier Kategorien. Die von der Jury gekürten Preisträger waren: Fahrtengruppen: 1. DPSG Langerwehe 2. Horte Drachenzahn, Deutsche Freischar 3. Orden Orca, Zugvogel   Einzelsänger 1. David Gomez-Stiefenhöfer 2. Ruski 3. Feli Singekreise 1. Bassschwestern 2. Sweet Chilis 3. Kölscher Klüngel Ensembles 1. Coco und Elena 2. Salma mit Sahne 3. FloBêr Der Schildkrötenpreis ging an die Jungs und Mädels der Horte Drachenzahn für ihre fantastische Präsentation und Instrumentation, der Sonderpreis für das beste selbstgetextete politische Lied ging je zur Hälfte an die beiden von Ruski vorgetragenen Lieder „Diese Art Freiheit“ und „Der Markt wird es schon richten“. Eine Freude, wie intelligent verpackt äußerst relevante Themen ohne jegliche Plattitüden aufgearbeitet werden! Der Regen hielt das aufmerksame und zugewandte Publikum lange im Zelt, wo alle Darbietungen, aber besonders das furiose Finale der Preisträger Coco und Elena, gefeiert wurden – teilweise mit standing Ovations! Pünktlich zur abendlichen Singerunde meinte es das Wetter dann gut mit uns und allen Sängern und es wurde wieder bis zum Morgengrauen gefeiert – in der Bühne, im Essenszelt und im Cafébus. Zu erwähnen wäre noch die wunderschöne und gemütliche Ausstellung über die letzten 20 Jahre Singewettstreit in der Bühne, die Hendrik Pletz und Maren van Severen gestaltet haben. Das ganze Wochenende hindurch konnte man durch Fotos und Audiobeträge streunern und es sich in der Lounge gemütlich machen. Vielen Dank an die beiden Kuratoren und auch an Uller König für die Bilder und Josef Haverkamp für die Bereitstellung des Audiomaterials! Wir freuen uns nun auf den nächsten Singewettstreit auf Burg Waldeck am 5.9.2020! Viele Grüße vom Orgateam, Markus
Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Verband christlicher Pfadfinder Kings Scouts in Deutschland

Scouting - So., 09/22/2019 - 05:35

Die ersten Stämme von Kings Scouts entstanden um 1998 herum in Deutschland, der Verband folgte im Jahr 2008. Die Kings Scouts sind Gemeindepfadfinder, die sich an und in ihren evangelischen Gemeinden aktiv einbringen und deren Arbeit durch praktiziertes Christentum geprägt ist; Ziel der Organisation ist die Erziehung zum und im Christentum. Derzeit bestehen neun Stämme in Hohenlockstedt, Hamburg, Hohndorf, Pliezhausen, Ildehausen, Chemnitz, Oldenburg, Heideck und Empfingen. Hier geht es zur Homepage des Verbandes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Die Gruppenstunde

Scouting - Sa., 09/21/2019 - 05:35

Der Baustein 4 „Die Gruppenstunde“ ist kein Rezept durch das die Gruppenstunden von alleine laufen. Aber die vielen Tips und Hilfen zum Ablauf einer Gruppenstunde, zur Ausbildungsmethode bei den Pfadfindern oder zur Probenarbeit in der Gruppenstunde, sind für alle Gruppenführer sehr nützlich. Damit werden Gruppenstunden besser, systematischer und gekonnter vorbereitet. Mit umfangreichen Programmvorschlägen für jede Jahreszeit.

ISBN 978-3-88778-176-7
156 Seiten
Format: 14,5 x 21,5 cm
Sprache: deutsch
2. Auflage, zahlreiche Abbildungen, Paperback

Hier geht es zur Bestellung.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Anmeldung Schwarzbunt

Scouting - Fr., 09/20/2019 - 09:05

Die Anmeldung zum überbündischen Lager Schwarzbunt, welches vom 20.5. (Anreisetag) bis zum 24.5.2020 (Abreisetag) am Wandervogelhof Reinstorf stattfinden wird, ist jetzt online.
www.schwarzbunt.net/anmeldung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Aufnahmen Beräuner online

Scouting - Di., 09/17/2019 - 05:47

Die Aufnahmen des Beräuner Singewettstreites sind inzwischen online. Allerdings nicht wie sonst auf der Seite des Jugendbildungswerks, sondern direkt auf der Homepage der LU. Hier der Link: https://www.burgludwigstein.de/ber%C3%A4unertreffen/singewettstreit/r%C3%BCckblick-2019.

Kategorien: Pfadfinder

Teilnahme am JOTA 2019

Scouting - Mo., 09/16/2019 - 05:45

Die Gilde der Schwarzzeltfunker nimmt auch in diesem Jahr wieder am Jamboree on the air teil. Vom 17. – 20.10. treffen sich Pfadfinder/innen und Freunde der 2018 gegründeten Gilde aus sechs Bünden (BdP,DPB1911,DPSG,ÖCP,PPF,VCP), in der Moosberghütte Silberborn, Anemonenweg 17 37603 Holzminden-Silberborn, Niedersachen. Interessierte melden sich bitte bei Info@schwarzzelt-funker.de

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfindergruppe Soest – Stamm Königstiger

Scouting - So., 09/15/2019 - 05:35

Bereits 1946 entstand mit der Wandergruppe Sternenzelte der Vorläufer des heute selbständige Stammes Königstiger, der diesen Namen seit 1951 trägt. Nach einigen Jahren Mitgliedschaft im Bund Deutscher Pfadfinder entschied man sich bereits 1967 für die Selbständigkeit und behielt diese bis heute bei. Heute besteht der Stamm aus über 150 Mitgliedern, arbeitet koedukativ und interkonfessionell und verfügt über ein selbsterrichtetes und vorzeigbares Pfadfinderheim in Soest. Hier geht es zur Homepage der Gruppe.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Seiten

Jurtenland - Zelte mit Feuer im Herzen! Aggregator – Pfadfinder abonnieren

Kommentare