knoten

einfacher Kreuzbund

Kreuzbund

Der Kreuzbund ist einer der universalen Bünde. Damit lässt sich fast alles zusammenbinden, was du auf Fahrt und Zeltlager bauen möchtest. Einzige Bedingung, die Hölzer, die du verbinden möchtest sollten annähernd im rechten Winkel zueinander stehen, also ein Kreuz ergeben.Hier zeigen wir dir den Kreuzbund in seiner einfachsten Variante.

Parallelbund

Zweibein

Um zwei Stangen längs (sprich: parallel) miteinander zu verbinden eignet sich der Parallelbund. Und ganz so parallel brauchen die Stangen auch gar nicht mal zu sein. Ein Zweibein für die Jurte oder Kohte lässt sich damit gut binden. Denn am Anfang liegen beide Stangen nebeneinander und werden erst am Schluss aufgespannt.

Zimmermannsklang

Knoten

Knoten für Kohte und Jurte

Das Foto von Lain Cuthbertson unterliegt der Creative Commons Licence  

Viele Knoten brauchst du nicht, um Kohten und Jurten aufzustellen. Ein paar wichtige Varianten, die du gut beherrschst, helfen dir dein Vorhaben schnell und sicher umzusetzen.

Die aus unserer Sicht sinnvollen, nützlichen und notwändigen Knoten sind folgende

Der Zimmermannsklang

als Beginn von Bünden und um Seile gut lösbar an einem Balken, an einem Baumstamm zu befestigen.

Technik für Kohte und Jurte

Kohte abspannen

Manche tun sich schwer. Foto von Michael Beat  

Zelten mit Kohten und Jurten ist nicht schwer. Dennoch erfordert es etwas Wissen und Übung um nicht den Spass daran zu verlieren. Vieles lässt sich jedoch mit wenigen Worten erläutern, obwohl es sicherlich am besten ist einfach jemandem über die Schulter zu schauen, der dir zeigt, wie es geht.

Seiten

RSS - knoten abonnieren

Kommentare