schlaufen

Zwei Kohtenblätter verbinden

Kohtenblätter verbinden - Jurtenland

Ob du oben oder unten an deinem Kohtenblatt beginnst ist dir überlassen. Du nimmst die erste Schlaufe, führst sie durch die erste Öse. Dann die zweite Schlaufe durch die zweite Öse und (!) durch die erste Schlaufe. Dann die dritte Schlaufe durch die dritte Öse und durch die zweite Schlaufe... so geht es weiter bis zur letzten Schlaufe. Diese wird mit einem einfachen Knoten fixiert.

Eine Jurte mit Schlingen und Ösen

Was sich seit 60 Jahren bei der Kohte bewährt kommt nun auch für die Jurte! Tortuga führt ab sofort zusätzlich zu dem klassischen System mit Doppelknopf und Knopfloch den Schlingen- und Ösen-Verschluss bei den Jurtendächern und Seitenplanen ein.

Und das beste daran. Es gibt mit dem neuen System Jurtendächer, die kompatibel in beiden Welten zu verwenden sind. Ist ein neues Dach fällig, so könnt ihr euch fit für die Zukunft machen, aber dennoch wie gewohnt mit den bestehenden Seitenplanen arbeiten.

Das Schlaufensystem der Rainbow-Kohte

Alles nur geschlauft

Bei der Rainbow-Kohte und Rainbow-Jurte wird alles geschlauft. Egal ob Dach oder Seitenplanen. Selbst der optionale Boden wird angeschlauft und auch bei der Verbindung zu größeren Elementen gibt es nur Schlaufen.

Der Anfang beim Schlaufen einer Rainbow

Um mit dem Schlaufen zweier Kohtenbahnen einer Rainbow zu beginnen, legst du die Kohtenbahnen mit der Innenseite so auf den Boden, dass die beiden D-Ringe übereinander liegen. Die Seite mit den Schlaufen liegt unten, die Seite mit den Ösen liegt oben.

Schlaufen

Beim Zusammenschlaufen einer Rainbow

Eines ist allen Kohten und Jurten gemein, einzelen Planen werden mittels Schlaufen unterinander verbunden. Bei Tortuga und Stromeyer sind dies nur die Dachplanen untereinander, die Seitenplanen werden mittels Doppelknöpfen angebracht. Bei Troll und Rainbow werden alle Planen nur mittels Schlaufen untereinander verbunden.

Technik für Kohte und Jurte

Kohte abspannen

Manche tun sich schwer. Foto von Michael Beat  

Zelten mit Kohten und Jurten ist nicht schwer. Dennoch erfordert es etwas Wissen und Übung um nicht den Spass daran zu verlieren. Vieles lässt sich jedoch mit wenigen Worten erläutern, obwohl es sicherlich am besten ist einfach jemandem über die Schulter zu schauen, der dir zeigt, wie es geht.

RSS - schlaufen abonnieren

Kommentare