Verseilung Jurtentrapez

Verseilungsplan Jurtentrapez

Am schönsten steht das Jurtentrapez mit vier Mittelmasten und ohne weitere Innenstangen. Dies erreichst du mit einer durchdachten Verseilung recht einfach. Der obige Plan zeigt dir Tragseile (rote Linien) und zusammengehörige Seilrollen (runde Punkte)

Die Tragseile sind feste Verbindungen zwischen den Mittelmasten, bzw. deren Abspannungen nach Außen. Dies geht am besten, wenn die Seile auf die richtige Länge gebracht werden und dann mittels Karabiner an den Masten befestigt sind.

So ergibt sich zum Beispiel das Maß 527 cm von Mitte Mast zu Mitte Mast. Rechnet man ca. 10 cm je Karabiner muss die wirksame Länge des Seile bei 507 cm liegen. Die Schlaufen mitgerechnet reicht also gut ein Seil mit 6 Meter, um dies entsprechend zu binden.

Die bunten Punkte geben die Orte für zusammengehörige Seilrollen an, durch welche die Hochziehseile geführt werden. Diese werden an den entsprechenden Stellen in die Tragseile, bzw. an die Masten gebunden.

  • Organge: Hochzielseile für die Jurtenketten
  • Lila: Hochzielseile für die außeren Haifischflossen
  • Gelb: Hochziehseile für die beiden Mittelpunkte
  • Rot: Hochziehseil für die mittlere Haifischflosse

Jeweils eine Rolle am Mast und eine Rolle im Tragseil gehören hier entsprechend zusammen.

Die Seile werden bereits am Boden eingeklinkt und beim Aufstellen der Masten ist zu beachten, dass alles frei läuft und sich nicht doch unabsichtlich verdrillt hat. Im Zweifel ist eine gute Leiter hilfreich, um noch die eine oder andere falsche Verseilung zu entwirren.

Entsprechende Verseilungen und deren Pläne helfen dir auch bei kleineren und größeren Jurtenburgen den Überblick zu wahren.

Wie löst du dies bei deinen Konstruktionen?

AnhangGröße
PDF Icon seilrollen2.pdf40.91 KB

Kommentare