Jurtenbauen ist kinderleicht

Kinderleicht eine Jurte aufbauen

Pfadfinderkinder bekommen den Jurtenbau quasi in die Wiege gelegt. Sie saugen die nötigen Kenntnisse mit der Muttermilch auf und bauen komplizierte schwarze Zelte wie selbstverständlich auf. Schwarze Zelte, Jurte, Hering, Zeltlager usw. gehören schon bald zum Wortschatz... Aber was macht der Quereinsteiger? Jemand, der noch nie im Leben eine Jurte oder Kohte angefasst hat? Kann der eine Jurte (oder gar derer drei am Stück) aufstellen? Wir glauben, dass jede und jeder das Bauen mit Schwarzzelten lernen kann.

Kinder helfen beim Aufbau

Durch Jurtenland findet zur Zeit manch ein Mensch zu Kohte und Jurte, der diese nur durch das Hörensagen kennt, oder vielleicht sogar schon darin geschlafen oder wenigstens davor gestanden hat, aber nicht weis, wie er sowas überhaupt aufbauen soll. Wir meinen, es ist zwar von Vorteil, einfach mal mitgeholfen zu haben, wenn die Jurte jemand aufbaut, der das schon mal gemacht hat, aber es geht auch so.

Jurtenbau mit Kindern

Ein wenig Mut und Experimentierfreude, zusammen mit einer Anleitung von Jurtenland und dem einen oder anderen Tipp für die Details, dann klappt das schon. Beim ersten Mal dauert es noch ein bisschen und das Schwarzzelt steht etwas schief und faltig. Beim zweiten Mal fallen dir deine Fehler auf und beim dritten Mal bist du fast schon Schwarzzeltprofi.

Gerne darfst du uns Fragen stellen, zu allen Details. Das meiste können wir direkt beantworten und vielleicht entsteht daraus sogar ein interessanter Artikel für Jurtenland, der wiederum für andere recht hilfreich sein kann. Auf jeden Fall stand unserer Dreier-Jurtenburg mit Hilfe von zwei fleissigen Kindern recht schnell...

Drei Jurten am Stück

Kommentare