Die Fünfer-Jurte


Gerade in kalten Jahreszeiten oder in unwirtlichen Gegenden, wie hier zum Beispiel an Weihnachten am Polarkreis, empfiehlt es sich auch in einer Jurte Raum zu sparen und sich aufs nötigste zu beschränken. Statt sechs Kohtenplanen zu einer normalen Jurte zu knüpfen, kannst du das selbe auch nur mit fünf Planen tun. Dadurch wird die Jurte im Durchmesser enger, aber auch höher.
Bei dem einwöchigen Zeltlager in Lappland bei fast 40 Grad Minus haben wir die Jurte nur mit einer halben Seitenwandhöhe aufgebaut, um so den zu heizenden Raum noch weiter zu verringern.

Kommentare