Riegel - Beschläge

Beschläge Kohtenkreuz

Gleich und doch wieder nicht. Die Riegel (Beschläge) der Kohten- und Jurtenkreuze sind alle anders. Die Funktion jedoch ist immer die gleiche. Die Schrauben oben im Bild sind fest mit dem Kohtenkreuz verschraubt.

Hier kannst du auch ab und an prüfen, ob die Mutter noch fest angezogen ist. Holz, welches der Witterung ausgesetzt ist arbeitet, dehnt sich, zieht sich zusammen. Dadurch kann sich die Mutter lösen und irgendwann verliert sich der Riegel.

Für den Aufbau der Kohte oder der Jurte wird der Querriegel unten jeweils durch die zwei Ösen der aneinander liegenden Kohtenblätter eingehängt. Dadurch kann die entsprechende Ecke zum einen gut nach oben gezogen werden und die Kohtenbahnen werden auch gut zusammen gehalten.

Dies ist alles noch kein Grund, warum es nun gleich fünf verschiedene Riegel braucht. Stellst du dir jedoch das Kohtenkreuz vor, bei dem ein Holz über dem anderen liegt, eine Schraube also höher als die andere montiert ist, dann braucht es an der Stelle eben ein Kettenglied mehr, damit die Planen nachher alle in der gleichen Höhe hängen. Erst damit fällt der Stoff deiner Kohte schön faltenfrei.

Und beim Jurtenkreuz sind es gleich drei Balken, die in unterschiedlichen Höhen liegen. Auch hier braucht es jeweils ein oder zwei Kettenglieder mehr um diese Differenz auszugleichen. Wobei es allerdings bei den modernen kompletten Dächern nicht mehr ganz genau darauf ankommt.

Da nun auch noch die Hölzer des Jurtenkreuzes dicker als die des Kohtenkreuzes sind brauchst du auch unterschiedlich lange Schrauben, um diese daran zu befestigen. Von der Funktion her könnten im Notfall auch Jurtenbeschläge im Kohtenkreuz verwendet werden (anders herum jedoch nicht), aber der überstehende Rest der Schraube stört auf Dauer dann doch.

Und dann wollen wir euch Kandidaten auch noch namentlich vorstellen. Links im Bild sind die drei Jurtenriegel mit je drei, vier und fünf Kettengliedern (v.l.n.r). Rechts im Bild findest du die beiden Kohtenriegel mit drei und vier Gliedern.

Falls dir auf Fahrt mal ein  Riegel fehlt, so ist dies noch kein großes Unglück. Provisorisch kann durch das Loch der Schraube eine Schnur gestekt werden, mit der du die Ösen nach oben binden kannst. 

Kommentare