dadarish, der Kohtenforscher

dadarish - Dieter Geißler

dadarish am 1. Mai 2007 beim Öffentlichkeitstag von ´MYTILUS´ - Projekt bündischer Segelkutter in Hamburg
Foto: hagzissa (Elisabeth Gräfe)

Das meiste Wissen über Kohten und Jurten hat heute wohl dadarish gesammelt und veröffentlicht. Mit viel Liebe zum Detail spürt er in den Archiven der Jugendbwegung, in alten Publikationen und im Gespräch mit Menschen, denen der Anfang der Kohte noch denkt, der Herkunft und dem Werdegang der Kohte und Ihren geistigen Vätern nach. Gut gebündelt und verständlich dargestellt, veröffentlicht (und wiederveröffentlicht) dadarish vergessene und neue Fakten in der Zeitung - Deutsche Freischar.

Mit seiner Erlaubnis können wir auf Jurtenland diese Artikel einem breiten Leserkreis zu Verfügung stellen. Lesenswert sind insbesondere die beiden Artikel "75 Jahre Kohte " und "75 Jahre Jurte ". 

Kurzportrait von dadarish

dadarish (Dieter Geißler). geboren 1946 in Wolfsburg; nach Abschluss der Volksschule Lehre als Elektromechaniker bei VW und anschließend Berufspraxis dort; nach Ableistung des Wehrdienstes auf dem ´Zweiten Bildungsweg´ Abitur und danach Studium hauptsächlich der Biologie und Politikwissenschaft in Braunschweig. Seit 1979 als Studienrat und Klassenlehrer an einer integrierten Gesamtschule in Braunschweig tätig.
Ab 1959 in bündischen Gruppen, 1963 zur Deutschen Freischar in Wolfsburg gegangen, dort u. a. Hortenführer, von 1983 bis 96 Bundesführer der Frei­schar, danach Mannschafts­sprecher des Bundes; seit 1983 auch Redakteur der Bundesschrift ZEITUNG. Mitbegründer des ´Bündischen Forums´ und zwanzig Jahre lang in dessen Initiativkreis, seit vielen Jahren aktive Beteiligung am ´Verlag der Jugendbewegung - Südmarkverlag´, zwischenzeitlich auch mehreren Jahren Mitglied im Sprecherkreis (Vorstand) des Ringes junger Bünde (RjB) gewesen.

Kommentare