Jurtenburg im Zeitraffer

Auf dem Zeitraffer-Video sieht man, wie in knapp 8 Stunden eine Jurtenburg entsteht. Angefangen mit einem Gigaset, welches doppelt hoch aufgebaut worden ist. Anschließend wurde eine doppelthohe Ovaljurte für die Bühne angebaut.

Und das ganze noch um einen 8m Satelliten für das Café "Echt Durstig" für das Wölflingslager Echt Bissig erweitert. Das ganze wurde von einem Aufbau Trupp aus 10 Leuten gestemmt. Mittwoch abends wurde der Mittelmast gestellt und mit Drahtseilen abgespannt. Der Rest wurde Donnerstag den Tag über schön entspannt aufgestellt.

Das ganze Zelt wird Diözesan-Sommerfest genutzt und Wölflingslager Echt Bissig als Versammlungszelt. Es wird noch mit einer großen Bühne versehen und bietet dann jede Menge Platz für die Rahmenshow und die 150 Wölflinge.
Bei dem Wölflingslager "Echt Bissig" haben sich die Wölflinge mit dem Thema Kinderrechte auseinander gesetzt. Ganze im Zeichen der Jahresaktion und des Jubiläums im letztenJahr (20 Jahre Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen)  

Kommentare