literatur

tusk - Der Graue Reiter 17

Der Graue Reiter 17 - tusk

Im Dezember 1955 erscheint kurz nach dem Tod von tusk "Der Graue Reiter 17". Was damals ein schriftlicher Nachruf auf tusk und sein Erbe in der Jugendbewegung war, ist heute ein aussagekräftiges Dokument. Darin ist unter anderem auch die Grabrede von Hans Seidel am 15.10.1955 enthalten, sowie die Blickpunkte von verschiedenen Menschen auf das Leben und Wirken von Eberhard Köbe, alias tusk. 

Fahrtbericht 29

Fahrtbericht 29 von tusk

Träumst du von Lappland? Lockt dich die Einsamkeit des Fjälls? Der "Fahrtbericht 29" von tusk (Eberhard Köbel) legte den Grundstein für zahlreiche Lapplandfahrten. Wer heute dort war, weiß, dass die Schilderung nichts von ihrer Faszination verloren hat

Enthalten sind auch zahlreiche Fotographien von tusk - Eberhard Köbel und den Mitgliedern seiner Horde.

Fahrtbericht 29
tusk - Eberhard Köbel
Piratenbücherei Band 23

108 Seiten
9,80 Euro

Das Buch gibt es bei:

Verlag der Jugendbewegung
www.jugendbewegung.de

Autoren

Ob aus den Anfängen der Kohte oder heute. Es gibt viele Menschen, die sich mit der Geschichte, aber auch mitder Entwicklung der Kohte beschäftigen. Einige davon möchten wir euch auf Jurtenland gerne vorstellen.

Den Anfang macht dadarish, da er mit seinen Recherchen und Artikeln für die Zeitung - Deutsche Freischar sehr wertvolle Grundlagen für die "Kohtenforschung" gemacht hat. 

Tags: 

Die ersten Fotos von Kohten und Jurten

die Ur-Kohte an der Ostsee

Dank der Unterstützung von dadarish haben wir die beiden Artikel "75 Jahre Kohte " und "75 Jahre Jurte " nun mit den Fotographien und Abbildungen versehen, wie sie auch in den originalen Publikationen enthalten sind.

Dadurch sind viele Bezüge innerhalb der Text nun besser zu verstehen. Die Fotos sprechen jedoch auch für sich alleine eine beeindruckende Sprache und erzählen damit aus längst vergangenen Zeiten.

Seiten

RSS - literatur abonnieren

Kommentare