Die Kapelle in der Realität

Die Kapelle des VCP Bilche

Fotos: VCP Bilche

Das Pfingstlager ist der richtige Anlass für den VCP Bilche seine neue Kapelle einzuweihen. Es soll der Probeaufbau für das diesjährige Bundeslager des VCP werden. Noch steht der Nebel über der Landschaft, als die Jurte als Hauptschiff der kleinen Kapelle schon steht.

Aufbau im Nebel

 Etwas aufwendiger wird es schließlich mit dem Turm. Um nachher nicht in windiger Höhe knüpfen zu müsse, wird das obere Stockwerk schon fertig zusammengebaut.

Aufbau des Turmes

 Und dann müssen für einen Moment alle an die Stangen, um den Turm aufzustellen. Am besten geht das natürlich, wenn jeder eine Ecke übernimmt.

Das Kirchenfenster

 Da die untere Etage hier mit Super-Zeltbahnen (Höhe 209 cm) gebaut wird, bekommt das Kirchenfenster noch ein Bilndfenster als Verlängerung.

Seitenschiffe an der Kapelle

Und damit die Kapelle auch nicht gar so klein wird, erhält sie eine Erweiterung aus mehreren Seitenplanen. Hier gilt es jedoch darauf zu achten, dass bei Regen keine Wassersäcke entstehen und die Planen in der richtigen Reihenfolge übereinander liegen.

Noch ein wenig besser ginge dies mit den neuen Bauteilen für den Jurtenerker.

Kommentare