Das einfache Jurtenmodell


Das Modell einer Jurte ist recht schnell gebaut. Du brauchst nur unsere Bastelvorlage bei dir zuhause am PC auszudrucken und schon kann es losgehen. Für eine Jurte brauchst du folgendes:

  • 1 Bastelbogen
  • 1 Schere oder ein Skalpell
  • 1 Klebestifft oder Klebeband
  • 15 Zahnstocher
  • 1, 2 oder 3 Holzspiesse
  • 1 Polystyrolplatte

Und wie geht es? Ganz einfach, wir erklären dir hier in wenigen Schritten, wie du ohne besondere Fertigkeiten deine erste Modelljurte bauen kannst.

  1. Die Polystyrolplatte dient dir als Untergrund. Wenn du ein realistisches Bild möchtest, dann kannst du die Grundplatte noch grün anmalen, oder sogar Grasmatten (oder das entsprechende Streupulver) aus dem Modellbau verwenden.
  2. Drucke den Bastelbogen auf ein etwas stärkeres Papier, z.B. Tonpapier mit ca. 120 g.
  3. Schneide das Jurtendach mit etwas Rand aus, denn diesen brauchst du später noch, um die Seitenplanen anzukleben. Das Feuerloch kannst du ohne Rand ausschneiden, ebenso den Zwischenraum bei den Planen.
  4. Klebe die letzte offene Seite so übereinander, dass sich die beiden Nähte der Planen überlappen. Und schonist das Dach der Jurte fertig.
  5. Knicke den Rand des Jurtendachs etwas ein und klebe daran die Seitenplanen fest. Das geht am besten, wenn du vorher einen Ring aus zwölf Viereckbahnen bastelst und diesen an den entsprechenden Verbindungen etwas knickst.
  6. Jetzt kannst du die Jurte schon zur Probe aufstellen. Vermutlich ist alles noch etwas windschief durch die Spannungen im Papier. Mit etwas Geduld bekommst du das ganze Modell auch noch in Form. Richtig gut steht sie, wenn du sie auf die Grundplatte montierst.
  7. Dazu stichst du nun 12 Zahnstöcher von innen durch die abgebildeten Ösen. Gerade so, dass die Spitze ein, zwei Milimeter oben raus schaut. Die Zahnstocher kannst du gerne noch mit etwas Klebestreifen innen an den Seitenplanen fixieren.
  8. Stich die so befestigten Zahnstocher mitsamt der Jurte in die Grundplatte (diese sollte dazu mindestens drei Zentimeter dick sein) und drücke alles vorsichtig in Form, bis es ordentlich steht. vielleicht klappt es nicht gleich beim ersten Mal, aber mit etwas Übung und Fummelei wird es dann was.
  9. Mit den Holzspiessen kannst du nun noch ein Einbein, Zweibein oder auch ein Dreibein in die Jurte stellen und mit den übrigen Zahnstochern ein Jurtenkreuz über das Dach legen. Mit Nadel und Faden lässt sich dies sogar originalgetreu befestigen. Ein Tropfen Kleber reicht allerdings auch.
AnhangGröße
Bild Icon jurtenbausatzv3.5.jpg375.76 KB

Kommentare