Die BSA zelten jetzt auch schwarz...

Eines der ersten Punkte auf der Liste des re-aktivierten Troop 60 in Oberammergau war die Beschaffung von Zelten. Nachdem die Pfadfinder (oder Boy Scouts) das geniale Prinzip der auf die Sippe (Patrols) aufgeteilten Kohtenblätter und dann die Jurtenkonstruktionen gesehen haben war klar: „Wir wollen Schwarzzelte, nix anderes!". Gesagt, Geld aufgetrieben und die Kohte (Als erster BSA Stamm) im Scoutladen gekauft.

Die erste Bewährungsprobe war der Aufbau im Winterlager. Und nach einer Nacht mit gewaltigen Fönstürmen, nach welcher die Kohte immer noch wie eine eins stand, war klar: „Eine zweite Kohte und dann die ersten Viereckplanen müssen her. Spätestestens bis zum Sommerlager im August!".

Also wird gerade wieder fleissig Geld aufgetrieben und vor allem den anderen BSA Troops unter die Nase gerieben, welch coole Zelte wir hier in Oberammergau haben.
Wer weiss was wir hier angestossen haben...?

 

Jurtenland: 
Tags: 

Kommentare