Sammlung von Newsfeeds

CP Saar auf Expansionskurs

Scouting - Sa., 03/28/2020 - 04:22

Lilie des Christlichen Pfadfinderbundes Saar (CP Saar bzw. CPS)

Die Saar fließt auch durchs Rheinland! Zumindest wenn es um die Pfadfinder und Pfadfinderinnen des Stammes „Kleiner Bär“ in Bonn-Wachtberg geht. Der Stamm, welcher mit Unterbrechung seit 1988 besteht und lange dem VCP (Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder) angehörte, beschloß vor kurzem, sich dem Christlichen Pfadfinderbund Saar anzuschließen. Der Stamm „Kleiner Bär“ war in den letzten Jahren durch seine Teilnahme an den Würzburger Singewettstreiten bekannt geworden. Für den geographisch eher ungewöhnlichen Bundeswechsel geben die Pfadfinder vom Stamm „Kleiner Bär“ in Bonn  die Begründung, es sei nicht so wichtig, wo man her komme, sondern es gehe um die durch gemeinsame Unternehmungen entstandene Freundschaft.Der Christliche Pfadfinderbund Saar (CPS) wurde vor elf Jahren durch den für die Von-Boch’sche Forstverwaltung tätigen Wolfgang Pester (Wolle) gegründet und zählt mittlerweile zu den größten Pfadfinderbünden im Saarland. Neben dem Zentrum in Britten zählen Stämme in Köllerbach, Weiskirchen, Flörsheim-Dalsheim, Blaustein und zwei Aufbaustämme in Merzig und Bonn zu der über 150 Mitglieder umfassenden Pfadfindergemeinschaft. Sie versteht sich als traditioneller Pfadfinderbund, der versucht, eine Erziehungsarbeit zu leisten, die jene der Schule und Familie ergänzt, Konsum- und Genußstreben eingrenzt, Modetrends und kurzatmige Zeiterscheinungen kritisch überprüft und sich weltanschaulich am Wort Gottes orientiert. Die Kluft umfasst neben einem dunkelblauen Hemd die Rautenlilie mit einem Kreuz im größten Blatt sowie ein grau-rotes Halstuch. Bundesführer ist Stefan Engel (Steff). Eine besondere Würdigung erhielt die Arbeit des Bundes durch die Verleihung des Baden-Powell-Preises im Jahre 2001 für ihren mehrjährigen Einsatz bei der Förderung der Pfadfinderarbeit in Sibirien.

Quelle: scouting 02-06

Kategorien: Pfadfinder

Bundesheim der Taunus-Pfadfinder

Scouting - Fr., 03/27/2020 - 04:20

Im schönen Hintertaunus, direkt neben dem Freilichtmuseum Hessenpark, liegt das schöne Grundstück mit dem Bundesheim der Taunus-Pfadfinder. Es besteht aus einem urigen kleinen Haus und einer großen Lagerwiese, nur 10 Gehminuten vom Taunusrand entfernt. Das etwa 3700 m² große Grundstück mit großer Wiese ist wie geschaffen für Stammeslager und andere Pfadfinderaktivitäten. Ausgestattet mit einer Feuerstelle und einer Handpumpe für  alle, die es wirklich traditionell wünschen. Selbstverständlich gibt es aber auch fließend Wasser aus dem Hahn, Strom und ein WC. Toilette, Wasch- und Spülraum im Außenbereich wurden in 2016 neu und tipptop hergerichtet.

Das Haus selbst verfügt über eine Küche mit fließend Warmwasser, Herd, Kühlschrank, Geschirr und einem Hauptraum mit 2 Holzofen und eine 2. Etage mit einem Aufenthaltsraum  und Schlafraum. Einfache Schlafmöglichkeit im Obergeschoss mit 3 Betten einzeln, etwa 6 auf einem Großbett oder für mehr mit eigener Unterlage auf dem Boden. (Betten haben Matratzen für eigene Bettbezüge.) Aufenthaltsraum für 50 Personen im Erdgeschoss. Das Heim ist umringt von alten Bäumen. Auf der einen Seite schaut man über die Felder, auf der anderen ist ein kleines Waldstück angeschlossen, welches sich herrlich zum Spielen eignet. Im Herbst und Frühjahr kann man durch die kargen Bäume die alte Kirche und die Windmühle des Freilichtmuseums sehen, welcher nur durch einen Erdwall von dem Grundstück abgegrenzt ist. Von ca. November – März (Je nach Witterung) ist das Grundstückjedoch  im Winterschlaf und den Mitgliedern vorbehalten. Es stehen etwa 8 – 10 Parkplätze zur Verfügung. Zeltstangen sind vorhanden. Feuerholz nach Absprache. Mehr Infos, Bilder und Preise:  www.pfadfinder.camp

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 
Kategorien: Pfadfinder

Absage Pfingsten in Westernohe – BV wird verschoben

Neues von der DPSG - Do., 03/26/2020 - 13:59

Die Gewährleistung der größtmöglichen Sicherheit für alle Beteiligten – in erster Linie physisch, aber eben auch finanziell – und die Sicherstellung der Verbandsarbeit für die Zukunft sind für uns als Bundesvorstand die großen Maximen unserer Entscheidungen. In diesem Sinne haben wir unsere Kommunikation in den Verband gestaltet, haben Regelungen für unsere Mitarbeitenden getroffen und haben unsere Freiwilligen aus dem Ausland zurück nach Deutschland geholt.

Nachdem am Wochenende in diesen Bereichen die größten Fragezeichen auf Bundesebene für den Moment beseitigt waren haben wir uns den geplanten Veranstaltungen und Aktivitäten gewidmet. Dabei haben wir nach Abwägung der Situation zwei Entscheidungen getroffen:

  1. Die Bundesversammlung in Passau wird verschoben werden.
  2. Pfingsten in Westernohe wird dieses Jahr nicht stattfinden.

Unabhängig von der weiterhin unklaren weiteren Entwicklung der Pandemie und der Situation in Deutschland gibt es einige organisatorische Gründe, die uns zu diesen Entscheidungen gebracht haben. Auch wenn die Reisebeschränkungen bis dahin hoffentlich wieder gelockert sind, ist es aus unserer Sicht nicht sinnvoll direkt Veranstaltungen zu haben, in denen aus dem gesamten Bundesgebiet Menschen zusammen kommen und somit verstärkter Reisetätigkeit ausgesetzt sind. Dies gilt insbesondere für PiW, wenn im Normalfall tausende Menschen aus ganz Deutschland nach Westernohe strömen. Ein weiterer Grund war auch, dass wir mit dieser frühen Entscheidung Klarheit schaffen können und auch den finanziellen Verlust eindämmen. Dies gilt sowohl für die Bundesebene im Hinblick auf den Wegfall von Kosten und günstigere Stornobedingungen, aber auch für die anderen Ebenen im Hinblick auf die Aufwendungen rund um die PiW-Teilnahme.

Für die Stammes- und Bezirksebene muss das nicht unbedingt heißen, dass dementsprechend auch alle Sommerlager abzusagen sind. Bewertet bitte die Situation bei euch vor Ort, holt euch Rat bei lokalen Behörden, bei anderen Pfadfinderinnen und Pfadfindern und macht euch die Konsequenzen möglicher Entscheidungen so klar wie möglich. Wann muss spätestens eine Entscheidung getroffen sein? Wer sollte dabei alles involviert sein? Was sind die (finanziellen) Konsequenzen einer Absage, fallen z.B. Stornokosten bei einem Zeltplatz an? Haltet dabei eure persönlichen Grenzen und die Bedürfnisse der beteiligten Personen im Auge. Wenn ihr eure Entscheidung mit den Gründen dann noch gut dokumentiert und kommuniziert, dann seid ihr sehr sicher auf einem guten Weg mit dieser schwierigen Situation gut umzugehen.

Trotz Schwierigkeiten nicht aufzugeben und aus der Situation das Beste zu machen sind Tugenden, die nicht nur aktuell den Unterschied ausmachen und Charakterstärke beweisen. In diesem Sinne erfüllt es uns mit großer Freude zu sehen, wie tatkräftig, innovativ und selbstverständlich viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder momentan aktiv sind und sich in ihren unterschiedlichen Wirkkreisen für ihre Mitmenschen und eine bessere Welt einsetzen. Die Pfadfinderbewegung und die DPSG haben diese Krise als Herausforderung angenommen und wir sind stolz, Teil dieses wertvollen Jugendverbands zu sein.

Um diese Aktivitäten zu unterstützen und so zu vernetzen, dass alle die guten Ideen sehen und ausprobieren können, die in dieser Zeit entstehen, hat die Bundesleitung die Internetseite www.scoutingneverstops.de eingerichtet und schon eigene Ideen eingestellt. Hier könnt ihr euch Anregungen holen und eure eigenen Ideen anderen zur Verfügung stellen.

Natürlich beobachten wir die Lage weiterhin intensiv und halten euch auf dem Laufenden, falls sich neue Erkenntnisse ergeben, die abweichende Vorgehensweisen nahelegen.

Herzlich Gut Pfad und viele Grüße

euer Bundesvorstand

Anna, Joschka und Matthias

 

Weiterführende Informationen:

Kategorien: Pfadfinder

Schließung der Burg Balduinstein

Scouting - Do., 03/26/2020 - 04:19

Der Vorstand der Jugendburg Balduinstein (welcher offenbar jüngst neu gewählt wurde und nun aus Gretel, Costa und Wölfchen besteht) hat die vorübergehende Schließung der Burg Balduinstein auf seiner Internetseite mitgeteilt:

„liebe besucher, die corona-pandemie greift weiter um sich und die verordnungen dazu machen auch vor unseren toren nicht halt. so ist es nur vernünftig und angemessen, wenn auch bedauerlich, dass wir momentan unsere burg bis auf weiteres nicht für gäste offen halten können und alle anstehenden veranstaltungen absagen müssen. wir werden etwa monatlich abschätzen, ob veranstaltungen möglich sind.

wir möchten euch in dieser situation die möglichkeit bieten, eure langfristigen veranstaltungen unter besonderen konditionen zu planen. für informationen dazu, und zu stornierungen und verlegungen wendet euch bitte per mail an costa oder unter 01515 60 33 456.

bleibt gesund und habt bitte verständnis

horridoh
der vorstand“

Kategorien: Pfadfinder

Pfadfinderehrenwort: Kein Aprilscherz am 1.4

Neues von der DPSG - Mi., 03/25/2020 - 17:56

Delfine erobern den Hafen von Venedig zurück, nachdem die Kreuzfahrschiffe nicht mehr anlegen? Klingt zu schön um wahr zu sein – und ist es auch leider nicht. Denn bei genauerem Hinsehen ist zu erkennen, dass es sich bei dem Video, das durch die sozialen Netzwerke wandert, um einen zusammenschnitt aus Fotos von Venedig und einem Hafen auf Sardinien handelt.

Dies ist nur ein Beispiel, wie schnell Menschen sich an der Nase herumführen lassen.  Denn virale Falschmeldungen müssen nicht immer nur schlechte Nachrichten sein. Und gerade weil es für Nutzende dadurch immer schwerer wird zwischen wahr und falsch zu unterscheiden, haben wir uns in diesem Jahr dazu entschlossen auf einen Aprilscherz am 1. April zu verzichten. Es hat also nichts mit der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus zu tun, sondern ist eine generelle Absicherung für euch und für uns, dass auch am 1. April wichtige Beiträge von uns an euch eben keine Finte ist.

Das gehört übrigens auch zu unserem Konzept des verantwortungsvollen Handelns, das ihr auf dem neuen Blog scoutingneverstops.de herunterladen könnt.

Wir möchten also klarstellen, dass wenn wir an diesem Tag eine wichtige Neuigkeit verkünden, diese auch absolut der Wahrheit entspricht. Deswegen bitten wir für diese Entscheidung um euer Verständnis und hoffen, dass die Freunde des Aprilscherzes nicht allzu enttäuscht sind. Es gibt bestimmt genug andere Plattformen, die versuchen euch hinters Licht zu führen.

Kategorien: Pfadfinder

Jugendburg bis 19. April 2020 geschlossen

Scouting - Mi., 03/25/2020 - 04:15

„Liebe Gäste und Freund*innen der Jugendburg Ludwigstein,
auch uns treffen die Ereignisse in der aktuellen „Corona-Krise“ in zunehmender Geschwindigkeit.

Im besten Verständnis für die angeordneten Maßnahmen des Werra-Meißner-Kreises zur Verlangsamung der Infektionsausbreitung (s. Link) werden wir bis mindestens zum 19.04.2020 keine Gäste auf der Burg begrüßen können.

Für Anfragen und insbesondere Stornierungen von Klassenfahrten und anderen Gruppenaufenthalten ist das Burgbüro per E-Mail an info@burgludwigstein.de oder telefonisch unter 05542/5017-10 zwischen 10 und 14 Uhr erreichbar.

Stornierungen müssen laut Allgemeinen Geschäftsbedingungen schriftlich (gerne auch per E-Mail) erfolgen.

Für Belegungen nach dem 19.04.2020 können wir nach aktuellem Stand noch keine verbindlichen Informationen geben. Wir werden die Entwicklung der Lage weiterhin täglich verfolgen und bemühen uns, auf neue Maßnahmen zeitnah zu reagieren.

Wir wünschen Ihnen in der aktuell für uns alle schwierigen Situation alles Gute, viel Kraft und Zuversicht!“

Auch der Lesesaal des Archivs der deutschen Jugendbewegung wurde geschlossen.

Quelle: Burgblick

Kategorien: Pfadfinder

Pfadfinder helfen!

Scouting - Di., 03/24/2020 - 04:12

Einen persönlichen Aufruf verfasste HdW, prägendes Urgestein des Deutschen Pfadfinderverbandes: „Liebe Freunde, liebe Freundinnen , Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Informationen aus unserem Verband zeigen, dass der DPV angemessen und ruhig, aber auch klar und offen auf die derzeitige Problemlage reagiert. Ich bin sicher, dass die Pfadfinderinnen und Pfadfinder in den Bünden und Verbänden nicht nur klug handeln sondern bereits jetzt ihre versprochene Hilfsbereitschaft auf vielen Ebenen verwirklichen. Zum Beispiel bei der Hilfe für ältere oder behinderte Menschen. In der Not sind intelligente, manchmal auch spontane und immer durchdachte  Lösungen gefragt. Sind die Pfadfinder nicht letztlich aus solch einer Situation entstanden? Aber hier steht auch die Existenzberechtigung unserer Gemeinschaften als Teil unseres Gemeinwesens in Frage . Und wir beantworten sie ganz sicher durch unser Tun und Handeln. Ganz herzlich grüße ich Euch mit unserem Gut Pfad und hoffe, dass wir uns gesund und fröhlich in unserem „Goldenen Jahr“ wiedersehen. Herzlich Hansdieter  – HdW -„
Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Die Blaue Blume des Wandervogels

Scouting - Mo., 03/23/2020 - 07:26

Jetzt in zweiter Auflage! Vom Aufstieg, Glanz und Sinn einer Jugendbewegung. Das Buch, 1960 erstmals erschienen, kann heute als klassisches Werk zur Geschichte der Jugendbewegung gelten. Vom Aufbruch der ersten Wandervögel um die Jahrhundertwende, über die frühen Verästelungen und Spaltungen, weiter zur bunten Vielfalt vor und nach dem 1. Weltkrieg und zur Ausbreitung des Pfadfindertums, und schließlich von der bündischen Phase der späten Weimarer Zeit, bis zu Verbot und Verfolgung durch den Nationalsozialismus bietet das Buch eine Fülle von Daten und Fakten.

Autor: Werner Helwig
ISBN 978-3-88778-208-5
352 Seiten
Format: 18 x 25,5 cm
zahlreiche Abbildungen, Hardcover

Hier geht es zur Bestellung.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Absage der Bündischen Akademie 2020

Scouting - Mo., 03/23/2020 - 07:09

Liebe Alle,
die Macht war dieses Jahr leider nicht mit uns und auch wir haben uns schwer damit getan, diesen Schritt zu gehen.
Wir als Hauptausschuss sehen uns in der Verantwortung, die Gesundheit der Gesellschaft und auch aller Mitwirkenden und Teilnehmenden als allerhöchste Priorität zu nehmen.
Auch wir haben uns mit den Leitlinien des Robert-Koch-Instituts beschäftigt:

  • Kommt eine größere Anzahl von Menschen zusammen, hohe Dichte?
  • Hohe Anzahl und Intensität der Kontaktmöglichkeiten?
  • Enge Interaktion zwischen den Teilnehmenden (z.B. Tanzen)?
  • Lange Dauer der Veranstaltungen?
  • Indoor-Veranstaltungen, begrenzte Räumlichkeiten, schlechte Belüftung der Räume?

Und auch hier müssen wir überall ein deutliches Ja geben. Damit sind wir eine risikogeneigte Veranstaltung.
Darüber hinaus folgen auch wir den Empfehlungen der Bundesregierung, nicht unbedingt notwendige Veranstaltungen zu verschieben oder ausfallen zu lassen. Daher hoffen wir mit euch im kommenden Jahr die nächste Bündische Akademie gemeinsam zu verbringen.

Für bereits gezahlte Teilnahmebeiträge werden wir in den nächsten Tagen eine Lösung zusammen mit den Tyrkern finden und werden alle bereits angemeldeten direkt kontaktieren.

Falls ihr Fragen zu unserer Entscheidung habt wendet euch gerne an kontakt@buendische-akademie.de

Bleibt gesund,
balu, felix, flo, frühling, laura, leo, luna

Kategorien: Pfadfinder

Schwarzbunt wird verschoben

Scouting - Mo., 03/23/2020 - 07:06

Die jetzige Situation in Deutschland und auf der gesamten Welt lässt leider keine andere Entscheidung zu, als schwarzbunt zu verschieben. Weitere Informationen erhalten alle Angemeldeten in den nächsten Tagen per E-Mail. Wir sind alle sehr betroffen von den Auswirkungen, die diese Pandemie auf unser Leben hat und wünschen uns allen, dass wir diese Zeit gut überstehen. Wir freuen uns auf schwarzbunt 2021 und werden Euch auf unseren Social Media Kanälen sowie unserer Homepage mit Informationen versorgen.

Ari, Daniel, Jan, Katha und Yannik

Quelle: Facebook

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Jomsburg – freier Pfadfinderbund

Scouting - So., 03/22/2020 - 04:00

Der Bund entstand 1975 aus zunächst einer Handvoll Mädchen und Jungen in Dänisch-Nienhof an der Ostsee. Innerhalb eines Jahres wuchs der Bund auf über 300 Mitglieder an, es entstanden Stämme in Kiel und Eckernförde. Zum Gründungsteam gehörte Hans-Lorenz von Gottberg (Ore). 1975 schloss sich die Gruppe mit den Pfeilpfadfindern aus Lübeck zusammen. Der Bund ist koedukativ, religiös nicht gebunden und Mitglied im Deutschen Pfadfinderverband (DPV). Sein selbst erbautet Pfadfinderheim, die Jomsburg, besteht aus zwei imposanten zehn Meter hohen Türmen, die durch einen Wehrgang miteinander verbunden sind. Sehenswert! Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Blauderei abgesagt

Neues von der DPSG - Sa., 03/21/2020 - 17:35

Wir tragen Verantwortung für alle ehrenamtlichen Mitarbeitenden, für alle Teilnehmenden und alle anderen, die rund um die Blauderei hätten aktiv sein wollen. Daneben haben wir als Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch eine gesellschaftliche Verantwortung.
Wir planen am Freitag und am Samstag des ursprünglichen Wochenendes, digitale Aktionen für Leitende der Jungpfadfinderstufe stattfinden zu lassen. Lasst euch überraschen und folgt uns auf unseren Kanälen für weitere Informationen.

Vielen Dank allen, die sich bei der Planung der Blauderei engagiert haben.

Viele Grüße und GUT PFAD

Euer Bundesarbeitskreis Jungpfadfinderstufe
Ali, Sebastian, Konrad, Alex, Anna und Änni

Kategorien: Pfadfinder

Scouting never stops – Blog gibt Tipps zur aktuellen Lage

Neues von der DPSG - Sa., 03/21/2020 - 11:23

Neben all den Tipps soll aber auch unser verantwortungsbewusstes Handeln nicht zu kurz kommen. Denn gerade in Zeiten des besonderen gesellschaftlichen Zusammenhalts erinnern wir Pfadfinderinnen und Pfadfinders uns besonders an das Versprechen, dass wir auf uns und unsere Mitmenschen besonders Acht geben. Und das tun wir indem wir versuchen die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und nur in Ausnahmefällen das Haus oder die Wohnung verlassen und auf die strengere Hygiene achten.

Sollte dieser Ausnahmefall eintreten, kann auch gleich etwas für die eigenen Nachbarn getan werden, die eventuell zur Risikogruppe gehören. Zur Risikogruppe gehören ältere Menschen, Menschen die dauerhafte Krankheiten wie Asthma oder Diabetes haben und auch Menschen mit körperlichen Behinderungen. Und denen könnt ihr helfen indem ihr Einkäufe mit erledigt – ihr seid ja schon unterwegs – mit dem Hund spazieren geht oder ein Paket von der Post abholt. Denn diese Menschen sollen ihre Wohnräume im Moment auf keinen Fall verlassen. Dafür haben wir euch einen Zettel vorbereitet, den ihr ausdrucken und in  der Nachbarschaft verteilen könnt.  

Und alles in allem soll dieses Projekt aber auch durch euch leben! Ihr habt spannende Ideen, wie man eine Gruppenstunde kontaktlos gestalten kann? Dann immer her damit. Unter dem Menüpunkt „Ideen einreichen“ freuen wir uns auf eure lustige digitale Gruppen- oder Leiterrunde.

Bei all dem Spaß, den jetzt viele über die sozialen Netzwerke haben, gibt es leider auch Menschen, die die Angst von anderen ausnutzen möchten und falsche Gerüchte über das tödliche Virus verbreiten. Um euch da auch ein Stück Sicherheit zu geben, fassen wir seriöse Quellen für euch zusammen und geben Tipps für Dokumentationen oder Podcasts, damit ihr auch die Fragen eurer Gruppenkinder und Mitmenschen fundiert beantworten könnt. So; jetzt haben wir aber genug Erklärt. Klickt euch einfach rein in den Blog. Wir freuen uns auf Feedback und eure Ideen.

https://www.scoutingneverstops.de/

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung

Scouting - Sa., 03/21/2020 - 04:25

Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung am Beispiel Österrreichs im Umgang mit jüdischen Mitbürgern im Zeitraum 1930-1970.

Philipp Lehar studierte Geschichte an der Universität Innsbruck und untersucht in dieser, seiner Diplomarbeit, die Rolle jüdischer Mitbürger in der Pfadfinderbewegung. Erstmals wurde auf einer breiten Quellenbasis dieser Aspekt der österreichischen Pfadfindergeschichte untersucht. Ein Beitrag zur Erinnerungskultur, aber auch zur Auseinandersetzung mit der Frage von Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung heute.

Philipp Lehar
Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung
166 Seiten | Hardcover | 15,5 x 22 cm
16,00 € | A: 16,40 €
ISBN 978-3-88778-398-3
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfinderbund Süd

Scouting - Sa., 03/21/2020 - 04:10

Der heutige Pfadfinderbund Süd (PBS) entstand im Verlauf der 68er Revolte aus der Landesmark Nordbaden des damaligen Bundes Deutscher Pfadfinder. Er wurde Gründungsmitglied im Deutschen Pfadfinderverband. Aufgrund von Diskrepanzen schied er aus diesem jedoch 1980 aus und arbeitet seither selbständig. Im Jahr 1995 kam es laut PBS selbst zu einer „beispiellosen Hetzkampagne“ gegen den PBS. Die erhobenen Vorwürfe stellten sich dann jedoch gemäß der eingeschalteten Behörden als nicht zutreffend heraus.

Der Pfadfinderbund Süd vertritt eine sehr klare Werteorientierung; seine von vielen Zeitgenossen als konservativ und/oder gesellschaftskritisch eingestufte Haltung und die Weise, wie das Pfadfindertum gelebt wird,  rief wiederholt heftigen Widerspruch sowohl von anderen Pfadfindern, wie auch Nichtpfadfindern hervor. Es existiert gar eine eigene Homepage, die von einer Einzelperson ins Leben gerufen wurde, um die Kritik zu bündeln. Die fünf Stämme des PBS sind schwerpunktmäßig in Nordbaden angesiedelt. Der PBS umfasst Mädchen, als auch Jungen. Er vertritt nach Eigenaussage die strikte Einhaltung pfadfinderischer Grundwerte. Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Haus Wetterstein: Gemütlich und urig

Scouting - Fr., 03/20/2020 - 04:20

Wer auf der Suche nach einem sehr schnuckligem und bezahlbaren Heim für seine Wochenendtour ist, wird mit dem Haus Wetterstein der CPD Stamm Elsritter aus (Bad) Helmstedt sicherlich glücklich. Das urige mehrstöckige Fachwerkhaus bietet wirklich gemütliche Atmosphäre mit Matratzenlagern und befindet sich in einem sehr gut gepflegtem Gesamtzustand. Geheizt wird mit Hilfe von mehreren Kaminöfen. Wem beim damit verbundenem Holz-Kleinmachen das „unwahrscheinliche“ Missgeschick wiederfährt, mit mehr Kraft als Geschick gesegnet zu sein und den Axtstiel abzubrechen, darf sich auf eben diesem verewigen und wird feierlich in die Ehrengalerie im Garten aufgenommen. Das Haus besitzt zwei Schlafräume für rund 16 Personen (im Schuppen nebenan nochmal 6 Schlafplätze), zwei Tagungsräume, voll ausgestattete Küche sowie sanitäre Anlagen (Dusche/ WC).  Das Haus ist aufgrund der steilen Treppen nicht Rollstuhlfahrergeeignet. Leider gelten die „Pfadfinderpreise“ nur für CPD-Mitglieder. Hier geht es zur Homepage von Haus Wetterstein.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Bundesmarathon des DPB abgesagt

Scouting - Mi., 03/18/2020 - 04:01

Da NRW sämtliche Veranstaltungen für einen längeren Zeitraum untersagt hat, wurde zusammen mit der ausrichtenden Gruppe entschieden, den jährlichen Bundesmarathon des DPB ohne neues Datum zu verschieben. DPBler, die dennoch am 02. Mai 2020 ihren eigenen Marathon absolvieren, (wo auch immer) können jedoch eine Urkunde anfordern.

 

Kategorien: Pfadfinder

Update aus dem Bundesvorstand zum Umgang mit Corona

Neues von der DPSG - Di., 03/17/2020 - 15:23

Es gibt weiterhin keinen Grund zur Panik und es bleibt ganz wesentlich, die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zur Handhygiene und zur Nies- und Husten-Etikette ernst zu nehmen und umzusetzen.

Gemäß den am Montag, 16.03.2020 bundesweit erlassenen Regelungen müssen ab sofort (wo das bisher noch nicht geschehen ist) alle Gruppenstunden und sonstigen Veranstaltungen, Gremientreffen etc. auf allen Ebenen des Verbandes abgesagt bzw. in virtuelle Treffen umgewandelt werden. Dabei geht es darum, soziale Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Es sollten also alle Mitglieder unseres Verbandes als verantwortungsvolle Bürgerinnen und Bürger nicht nur diese Regeln umsetzen, sondern auch für ihr ganz persönliches Verhalten überdenken, welche Kontakte, Besorgungen, Wege etc. wirklich notwendig sind und sich auf das Allernötigste beschränken.

Wir hoffen, dass wir als Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch in dieser schwierigen Situation wertvolle Beiträge zum gesellschaftlichen Leben leisten können. Beispielsweise hilft es, keine Nachrichten weiter zu verbreiten, die Panik schüren können oder auch solchen Nachrichten aktiv entgegen zu treten. Wir ermutigen euch, kreative Möglichkeiten zu suchen, um auf virtuellem Weg miteinander im Kontakt zu bleiben und dabei auch gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln. Die BL ist bereits seit vergangener Woche daran an diesem Themenfeld zu arbeiten, um euch dabei zu unterstützen und vielleicht auch zu inspirieren. Sobald es konkrete Ergebnisse gibt, werden wir euch informieren.

Ein wichtiger Beitrag könnte es sein, Schülerinnen und Schüler auf virtuellem Weg beim Lernen zu unterstützen oder sich für Einkäufe und Besorgungen für Menschen zur Verfügung zu stellen, die in häuslicher Quarantäne sind oder zu den Risikogruppen gehören – natürlich immer unter Beachtung größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten.

Für die Bundesebene haben wir heute beschlossen, dass alle Veranstaltungen zunächst bis zum 20.04.2020 abgesagt werden. Auch das Bundeszentrum Westernohe wird bis mindestens zum 20.04.2020 für den Gastbetrieb geschlossen. Über Veranstaltungen, die nach diesem Zeitpunkt liegen (z.B. Blauderei, Bundesversammlung und PiW20), werden wir zu gegebener Zeit entscheiden. Dazu gibt es derzeit regelmäßige Telefonkonferenzen mit der ehrenamtlichen Bundesleitung und dem Vorstand des Bundesamt Sankt Georg e.V.. Bezüglich Pfingsten in Westernohe werden wir noch vor Ablauf der Frühbucheranmeldung und Ablauf der Frist zur kostenlosen Stornierung (31.03.2020) eine Info rausschicken, wie die genaue Regelung sein wird.

Auch die Unversehrtheit unserer Mitarbeitenden haben wir im Blick. Hier werden wir – ebenfalls zunächst bis 20.04.2020 – die Arbeitsweise soweit wie möglich auf mobiles und flexibleres Arbeiten umstellen und alle nicht absolut notwendigen Dienstreisen absagen.

Die Weltwärts-Freiwilligen, die zurzeit über unsere Kooperation mit Adveniat in verschiedenen Projekten in Lateinamerika und Südafrika Dienst tun, werden so schnell wie möglich nach Deutschland zurückgeholt.

Wir werden auch weiterhin die Lage genau beobachten und euch wieder informieren, sobald wir neue Informationen oder Empfehlungen für euch haben.

Gebt gut auf euch Acht – gut Pfad

Anna, Joschka, Matthias

Kategorien: Pfadfinder

BdP NRW sagt Landespfingstlager ab

Scouting - Di., 03/17/2020 - 06:49

Mit Fortschreiten der Tage und noch ungebremst expotential steigenden Infektionsraten hat sich der Landesverband NRW des Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder schweren Herzens für die Absage seines Landespfingstlagers entschieden.

Kommentar: Selbst wenn man bei allen Aktivitäten „Sicherheitsabstände“ einbauen könnte, bleibt das Problem der Anreise. Öffentliche Verkehrsmittel? Voll besetzte Reisebusse? Das dürfte jetzt eines der ersten abgesagten Pfingstlager sein, aber keinesfalls das letzte bleiben.

Bildnachweis: BdP, erstellt zum Jubiläum.

Kategorien: Pfadfinder

Online-Gruppenstundenideen

Scouting - Di., 03/17/2020 - 06:38

Stefan vom Kreuzpfadfinderbund Wuppertal hat über den Pfadfindertreffpunkt Hinweise auf Seiten gegeben, wo Online-Gruppenstundenideen gegeben werden und dazu aufgerufen, weitere solcher Links an ihn zu senden, um diese gleichfalls in eine Übersicht einzupflegen.

Hier der Link zum Beitrag.

Kategorien: Pfadfinder

Seiten

Jurtenland - Zelte mit Feuer im Herzen! Aggregator abonnieren

Kommentare