Scouting

Scouting Feed abonnieren
die Infoseite der Pfadfinder- und Jugendbewegung
Aktualisiert: vor 9 Stunden 8 Minuten

Monatsbericht der Pollution Police

Mi., 04/15/2020 - 07:10

Gut Pfad!
Unseren Monatsbericht Februar findest du hier:
– Jessica Ginkel und Sinje Irslinger sprechen in Hörspiel Folge 19
– Füllfederhalter aus Gänsefeder basteln
– Virtuelle Gruppenstunde mit Montagsmaler

Klick mal rein! Es lohnt sich!
Herzliche Grüße
Deine Pollution Police Pfadfinder

Kategorien: Pfadfinder

Pfingsten in Westernohe fällt aus

Mi., 04/15/2020 - 05:36

Corona hat schon so manche Planung und Aussage von gestern schon am Tage darauf verwerfen lassen. So erging es auch der aktuellsten Ausgabe der Zeitschrift der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) „Querfeldein“, welche Mitte März erschien und noch zum Pfingstlager in Westernohe aufrief. Einzelne Leser erhielten sie nach Eigenaussage sogar erst, nachdem das Lager bereits abgesagt worden war, was am 26. März geschah. Pfingsten in Westernohe ist das jährliche Großereignis der DPSG, an welchem jedes Jahr um die 4000 Pfadfinder*innen teilnehmen. Dieses Jahr nicht. Hier die Absage des Bundesvorstandes.

Der Hauptausschuss der DPSG hat unterdessen beschlossen, die anstehende 86. Bundesversammlung Ende Mai digital stattfinden zu lassen.

Kategorien: Pfadfinder

90. Geburtstag von Helm!

Mi., 04/15/2020 - 04:19

Heute begeht Helmut König (Helm) seinen 90. Geburtstag im kleinsten Kreise. Der bekannte Musikherausgeber, Liedermacher und „berüchtigter“ Förderer und Kritiker bündisch-musikalischem Schaffens wurde am 15. April 1930 in Bremen geboren. Helm kam über die Deutsche Jungenschaft zur bündischen Jugend. Ursprünglich studierte er Germanistik und Geschichte, später kamen noch Pädagogik, Chorleitung und Philosophie hinzu; er arbeite als Verlagsassistent bei Voggenreiter („Turm“), als Gymnasiallehrer und als Lektor in Kalkutta. 1968 übernahm er ein kleines bündisches Schallplattenlabel und gründete mit Freunden aus der Jungenschaft die Schallplattenfirma Thorofon. Wann immer bündischer Gesang oder das Beherrrschen von Instrumenten im Niveau abzugleiten drohte, wurde ein deutliches Wort von Helm hörbar – ab 1985 war er als Jurymitglied regelmäßig bei verschiedenen pfadfinderisch-bündischen Singewettstreiten anzutreffen.

Gern hätte er am folgenden Wochenende seinen Geburtstag mit zahlreichen Gästen begangen – aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Feier abgesagt.
Scouting wünscht dennoch alles Gute zum Geburtstag.

Mehr zu helm bei Scout-o-wiki.
Das Bild entstand vor zwei Jahren.

Bücher von, mit und über Helm:
Der Turm A (Lieder der Söldner, Seeleute und Piraten / Shanties / Lieder aus aller Welt / alte und neue Chöre / Galgenlieder) ISBN 10: 3802400283 / ISBN 13: 9783802400285
Der Turm B (Folklore aus allen Ländern) ISBN-10: 3802400291 / ISBN-13: 978-3802400292
Rote Sterne glühen – Lieder im Dienste der Sowjetisierung (antiquarisch zu erwerben)
helms lieder: Die Lieder von Helmut König ISBN-10: 3887785460 /ISBN-13: 978-3887785468
pitters lieder: Die Lieder von Peter Rohland (inkl. DVD) ISBN-10: 3887785460 / ISBN-13: 978-3887785468
tejo, Unser Schiff und die Jungenschaften 1945-1949 ISBN 978-3-88778-448-5
Roland Eckert (Hrsg.): Der Ring wird geschlossen, der Abendwind weht. Festschrift für Helmut (helm) König. ISBN 978-3-942476-07-2

 

 

 

 

 

Kategorien: Pfadfinder

Gemeinsame Aktion in Corona-Zeiten

Di., 04/14/2020 - 06:55

Angesichts der aktuellen Situation mussten sämtliche Vereine ihre Aktivitäten einstellen. Die Pfadfinder vom Stamm Drachen lassen sich dennoch nicht davon abbringen, mit einem Zitat von Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung, an das Verantwortungsbewusstsein der Menschen zu appellieren: „Wir scheitern nie, wenn wir versuchen, unsere Pflicht zu tun. Wir scheitern immer, wenn wir versäumen, es zu tun.“ Die Collage soll zeigen, dass man trotz Isolation gemeinsame Aktionen planen und durchführen kann. Sie wird geziert von der Bundeslilie des FPG, unserem Stammeswappen und einem Abbild des Pfadfindergründers Robert Baden-Powell. Wir hoffen, dass alle diesem Aufruf nachkommen und eine schöne Zeit zuhause verbringen. Wir halten zusammen. Auch in unseren eigenen vier Wänden sind wir voller Vorfreude auf die Zeit nach der Krise.

Kategorien: Pfadfinder

Mitgliederversammlungen auch online möglich

Di., 04/14/2020 - 05:50

Ende März hat der Deutsche Bundestag ein Gesetz verabschoiedet, welches es ermöglicht, dass Vereine auch dann Beschlüsse fassen können, wenn in ihrer Satzung keine Möglichkeiten für Videokonferenzen oder andere „virtuelle Sitzungen“ vorgesehen sind. Damit können Mitgliederversammlungen, Entlastungen und Wahlen auch in Zeiten der Corona-Krise durchgeführt werden. Auch Abstimmungen per E-Mail und Fax werden ermöglicht. Die Neuregelungen sind bis zum 31.12.2021 befristet. Weitere Infos unter:  https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/DE/FH_AbmilderungFolgenCovid-19.html
Kategorien: Pfadfinder

Zweite Auflage „Wir pfeifen auf den ganzen Schwindel“

Mo., 04/13/2020 - 07:17

Am 5. Januar wäre Berry Westenburger 100 Jahre alt geworden. Anlass genug, noch einmal das Buch seiner Lebensgeschichte zur Hand zu nehmen und eine zweite Auflage auf den Weg zu bringen.
Zunächst war Berry Mitglied eines bundesunmittelbaren Fähnleins des Nerother Wandervogels. Dann, nach dem Verbot sämtlicher Jugendorganisationen außer der Hitlerjugend 1933, gründeten etwa 20 Jugendliche, die sich der Hitlerjugend (HJ) nicht anschließen wollten, die »autonome Jungenschaft Frankfurt«. Sie machten Fahrten und veranstalteten gemeinsam Sing- und Leseabende. Dabei verfolgten sie keine politischen Ziele. Dennoch gerieten sie immer wieder in handgreifliche Auseinandersetzungen mit der HJ, die einen eigenen Streifendienst eingerichtet hatte. 1938 wurden sie entdeckt und landeten in Gestapohaft. Berry blieb unter Beobachtung. Erst nach dem Ende des Krieges erfuhr er, dass seine Mutter im KZ Auschwitz ermordet worden war.

Die Jugendbewegung war für ihn Halt und Lebensausrichtung. Mit der Herausgabe dieses Buches im Jahr 2008 widmete er sich vor allem seiner Berufung, Zeugnis über die Nazi-Zeit abzulegen. Noch in hohem Alter berichtete er vor allem Jugendgruppen über seine leidvollen Erfahrungen. Seine reflektierten, lebendig geschilderten Berichte zeugen von seiner Wahrhaftigkeit und aufrechten Haltung in dieser unseligen Zeit.

Gerade deswegen ist er uns heute ein würdiges Vorbild, auch als Mahner gegen Antisemitismus und Unmenschlichkeit.

Autor: Herbert Westenburger
ISBN 978-3-88778-327-3
304 Seiten
Format: 18×25
Sprache: deutsch
Auflage / Hardcover
Erscheinungstermin: März 2020
29,80 €  Versandkostenfrei (DE), inkl. 7% MwSt.

Link zur Bestellung

 

Kategorien: Pfadfinder

Pflastersteine online

Mo., 04/13/2020 - 07:10

Die neueste  Ausgabe der Zeitschrift „Pflastersteine“ des Pfadfinder-Fördererkreises Nordbayern e. V. kann hier gelesen werden:
http://www.pfadfinden-foerdern.de/index.php?cat=Ver%C3%B6ffentlichungen&page=Zeitschrift%20

Die Inhalte sind u. a.:
– Aktivitäten der Stämme seit Anfang des Jahres.
– Pfadfinden in Zeiten von Corona.
– Lieblingsladen, Kneipen und KünstlerInnen helfen
– Ausstellung „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken.“
– Kommentar – Kindheitserinnerungen

Weitere Informationen …
Pfadfinder-Fördererkreis Nordbayern e. V.
für den Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e. V. (BdP)
Homepage: www.pfadfinden-foerdern.de
Facebook: Pfadfinderfördererkreis Nordbayern für den BdP

Kategorien: Pfadfinder

Scouting wünscht….

Mo., 04/13/2020 - 06:35

… allen Lesern und Freunden Frohe Ostern!

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Bund junger Naturisten (BjN) e.V.

So., 04/12/2020 - 05:53

Zugesendet von Andreas:
„Der Bund junger Naturisten (BjN) e.V. mit Sitz in Berlin zählt wohl zu den lebensreformerisch geprägten Jugendbünden. Er ist unabhängig von jeglichen Dachverbänden, gemeinnützig und als Jugendbund im Vereinsregister eingetragen. Im März 2016 wurde der BjN im ehemaligen Lichtschulheim Glüsingen in der Lüneburger Heide von engagierten Mitstreitern aus dem Bereichen der Jugendbewegung und des Naturismus gegründet.

Zu unseren Aktivitäten gehören neben den Auslandsfahrten in den Sommer- und Winterferien, Wochenendtreffen in Berlin und dem Umland, sowie kleinere Fahrten an die Ostsee oder ins Bergland. Der BjN geht hier ganz getreu den Idealen des ersten Wandervogels (Ausschuss für Schülerfahrten e.V.) nach, der ein ähnliches Programm schon vor 115 Jahren den Kindern und Jugendlichen aus der Großstadt anbot. Natur, Abenteuer und Erlebnisse – sind Ziele unseres Bundeslebens.

Unsere Fahrten und Lager werden von den jugendlichen Mitgliedern in verschiedenen Kreisen, sowie auf der jährlichen Bundesversammlung eigenständig geplant. Elemente der bündischen Jugend, der Lebensreform und des Naturismus sind Teil unseres Bundes. Dennoch lassen wir uns nicht in eine Zeitepoche oder Gliederung stecken.

Wer mehr über uns erfahren möchte, kann sich auf unserer Homepage umfassend informieren: https://www.bund-junger-naturisten.de“

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Freier Stamm Murmeltier

Sa., 04/11/2020 - 05:26

Der Freie Stamm Murmeltier wurde um das Jahr 2000 herum selbständig. Zuvor hatte er dem BdP angehört, davor der DPSG. Der ursprünglich reine Jungenstamm (inzwischen auch Mädchen) ist in Feldkirchen-Westerham ansässig und nach Eigenaussage stark bündisch geprägt. Man trägt zwar gemeinsame Kluft, hat Versprechen und Gesetz, aber der Stellenwert gerade letzteren sei geringer ausgeprägt. Der kleine Stamm unterhält eine selbst errichtete Blockhütte. Hier geht es zur Homepage der Gruppe.

Übrigens existieren in Deutschland weitaus weniger sogenannte „VW-Bus-Bünde“ als weithin behauptet wird.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfindertrupp Frederick Selous

Fr., 04/10/2020 - 05:00

Die Gruppe trägt der Namen „Frederick Selous“ nach einem englischen Forscher und Tierschützer, Initiator des Selous Game Reserve Tierschutzgebiet in Tansania. Der Gründer der Pfadfinder, BP, erwähnte in verschiedenen Artikeln Selous als geeignetes Vorbild für die Boy Scouts. Die Gruppe gründete sich 2007 in Königswinter-Oberpleis, wo sie bis heute ansässig ist. Sie ist koedukativ und trotz „Ansiedlung“ an einer evangelischen Gemeinde religiös nicht gebunden oder aktiv. Die Gruppe orientiert sich stark an den Ursprüngen der Pfadfinderbewegung und ordnet sich selbst als „scoutistisch“ ein. Es gibt eine gemeinsame Kluft und Abzeichen für bestimmte Kenntnisse. Sie hat wiederholt am Rheinischen Singewettstreit teilgenommen und ist Mitglied des alternativen Pfadfinderweltverbandes „WFIS“. Hier geht es zur Homepage der Gruppe.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Digitale Gruppenstunden

Do., 04/09/2020 - 05:26

Inzwischen „rüsten“ immer mehr Bünde auf und bieten Online-Gruppenstunden-Material an. Eine noch zu vervollständigende Übersicht ist hier zu finden:
http://www.pfadfinder-treffpunkt.de/include.php?path=forumsthread&threadid=13184&entries=0#post196540

Nach erstem Durchklicken war die Sammlung des BdP die ansprechendste:
https://meinbdp.de/pages/viewpage.action?pageId=143458473

Einen Online-Gitarrenkurs vom Profi gibts hier:
https://www.a-h-p.de/gitarrenkurs/

Eine weitere Ideensammlung hier:
https://md.darmstadt.ccc.de/oiqhBmw5TTKXs4NN7M3StA?edit

 

Kategorien: Pfadfinder

Einladung Peter-Rohland-Singewettstreit

Mi., 04/08/2020 - 05:21

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! Hier die Einladung zum diesjährigen Peter-Rohland-Singewettstreit:
„Liebe Freundinnen und Freunde des Peter-Rohland-Singewettstreits und der Waldeck,
wie bereits beim letzten Singewettstreit im Septemer 2019 angekündigt, findet der 21. Peter-Rohland-Singewettstreit auf Burg Waldeck am
Samstag, den 5. September 2020, ab 14 Uhr
statt. Wir laden Euch hiermit zur Teilnahme oder zum Besuch unserer Veranstaltung herzlich ein.

Es ist ein Singewettstreit unter besonderen Vorzeichen – die Coronakrise hat die Welt fest im Griff und es ist alles etwas ungewiss. Wir möchten trotzdem und gerade deswegen einladen. In der Hoffnung, dass bis September ein geregeltes Leben und Veranstaltungen solcher Art wieder möglich sind, freuen wir uns sehr darauf, nicht mehr auf soziale Distanz gehen zu müssen. Vielmehr freuen wir uns darauf, gemeinsam am Feuer und an der Bühne Musik und Zusammensein genießen zu können!

Uns ist bewusst, dass gerade sowohl das bündische als auch das musikalische Leben stark eingeschränkt sind. Aber vielleicht bietet die Aussicht auf den nächsten Peter-Rohland-Singewettstreit doch auch Anreize und Lichtblicke.

Ein anderer Punkt, der uns am Herzen liegt: Der Wettstreit war und ist eine Veranstaltung, die nicht ohne Helfer auskommt. Positiv formuliert bedeutet das: wir wünschen uns etwas weniger All-inclusive und etwas mehr Beteiligung. Macht die Veranstaltung zu eurer Veranstaltung und schreibt uns, wenn ihr Interesse habt an Zeltaufbau, Thekenschichten, Snackstandschichten usw. Ihr würdet unseren Dank zu spüren bekommen! Bitte wendet euch dafür vertrauensvoll an burgvogt@burg-waldeck.de

Und  noch etwas: Wir wollen den Peter-Rohland-Singewettstreit in einer  – für alle – ausgelassenen, schönen und sicheren Atmosphäre erleben. Die Waldeck soll dabei ein Ort sein, an  dem wir uns gemeinsam wohlfühlen und zusammen feiern können. Das geht nur, wenn wir verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll miteinander umgehen und jede und jeder  die Rechte und Grenzen des anderen respektiert. Sexualisierte Gewalt sowie rassistisches, sexistisches, homophobes und anderes diskriminierendes Verhalten haben hier keinen Platz. Wir werden – wie auf Großveranstaltungen inzwischen üblich – Ansprechpartner und eine Anlaufstelle einrichten, bei der sich Betroffene melden können. Verschweigen ist hier definitiv die falsche Taktik. 

Beim Singewettstreit am Samstag bleibt es bei der Einteilung in 4 Kategorien mit je 7 Teilnehmern: Jugendfahrtengruppen, Ensembles, Singkreise und Einzelsänger. Dabei sind die Jugendfahrtengruppen und die Singekreise eher bündisch geprägt, die Ensembles und Einzelsänger sind als Kategorien für semiprofessionelle Musiker zu verstehen.

Wie in den Vorjahren werden in jeder Kategorie 3 Geldpreise vergeben, zusätzlich der Sonderpreis für das beste, selbstgetextete, politische Lied (unabhängig von der Kategorie), und der Schildkrötenpreis für die beste Nachwuchsgruppe, -ensemble oder –sänger(in).

Ebenso bleibt das Windhundverfahren (wer sich zuerst anmeldet, macht mit) erhalten. Das gilt auch für Einzelsänger, bitte bei Eurer Anmeldung keine Tonbeispiele senden. Melden sich in einer Kategorie weniger als 7 Teilnehmer, können andere Kategorien aufgestockt werden. Hierbei erhalten Jugendfahrtengruppen Vorrang. Eine Entscheidung hierüber treffen wir erst nach dem allgemeinen Anmeldeschluss am 21. August 2020. Es wird dieses Jahr auch die Möglichkeit geben, tontechnische Dinge bei der Verlosung abzusprechen.

Wie in den letzten Jahren nehmen wir als Teilnehmergebühren 7 Euro für aktive Teilnehmer und 10 Euro für Gäste. Auch bleibt es dabei, dass Menschen bis zu 16 Jahren unentgeltlich dabei sein können. In den Gebühren ist die Nutzung von Zeltplätzen, Waschgelegenheiten und Toiletten enthalten.

Wir freuen uns ganz besonders über viele Anmeldungen aus dem bündischen Bereich. Trag diese Infos gerne in die Gruppen und gebt uns die Chance und Freude, neue Sängertalente aus der bündischen Jugend und der Pfadfinderbewegung kennenzulernen.

Wir werden vor dem Singewettstreit noch einmal per e-mail über den neuesten Stand informieren. Wer keine Infos mehr haben möchte, kann mir dies mitteilen, ich werde dann den Verteiler berichtigen. Ebenso können mir neue Interessenten mitgeteilt werden. Ich werde sie in meinen mail-Verteiler aufnehmen.

Mit besten Grüßen

ARBEITSGEMEINSCHAFT BURG WALDECK
Im Namen des Orga-Teams
Markus“

Kategorien: Pfadfinder

Wir trauern um Rüdiger Nehberg

Di., 04/07/2020 - 05:00

Am ersten April verstarb im Alter von 84 Jahren der Survival-Pionier, Menschenrechtsaktivisten und Globetrotter „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg. Vielen Pfadfindern war er ein Vorbild und auch immer für diese ansprechbar. Zuletzt war er vor etwa knapp zwei Jahren zum 15jährigen Jubiläum der Jugendbildungsstätte auf der Ludwigstein zu Gast und saß nach seinem Vortrag, welcher den Enno-Narten-Saal an die Grenzen seiner Besuchszahl führte, noch lange mit Jüngeren am Langerfeuer. Sein Leben füllt mehrere Bücher. Zweimal überquerte er den Atlantik auf abenteuerliche Weise: Im Tretboot und auf einem Baumstamm. Er setzte sich mit diesen Aktionen für den besseren Schutz der Yanomani-Indianer ein. In den letzten Jahren lag sein Fokus auf dem Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung und erreichte eine Fatwa, d.h. einen Beschluss islamischer Gelehrten, gegen diese Art der Beschneidung. Ein historischer Beschluss. Leider konnte er nicht den saudischen König dazu bewegen, sich dem öffentlichen Appell anzuschließen.

Bildnachweis: https://www.ruediger-nehberg.de/

Kategorien: Pfadfinder

Weltfahrtenstaffel pausiert

Mo., 04/06/2020 - 09:45

Wie die Weltfahrtenstaffel der Frauen im März mitteilte, pausiert sie aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie. Keine bricht auf, alle Weltfahrerinnen sind auf dem Heimweg. Das nächste Treffen soll vom 18.-20. September auf Burg Ludwigstein stattfinden. Bereits an der Grenze zu Kirgistan zeichnete sich eine zunehmende Problematik aufgrund des Coronavirus ab. Aufgrund des Schließens von Ländergrenzen standen nicht nur Weiterreise, sondern auch Heimreise bereits in Frage. Von den Ereignissen überrumpelt, trafen die Frauen binnen eines Tages die Entscheidung, abzubrechen und die Staffel pausieren zu lassen: https://www.weltfahrtenstaffel.de/aktuell/

Kategorien: Pfadfinder

!Existenz gefährdet!

Mo., 04/06/2020 - 06:58

Die Pfadfinder Förderer Stiftung und der Pfadfinder Fördererkreis e.V., welche den Bau und den Erhalt von zahlreichen Pfadfinderunterkünften und Zeltplätzen finanziell tragen, stehen aufgrund der Coronakrise in einer äußerst schweren Situation, bei der es um ihre blanke Existenz geht. Denn Einnahmen sind durch die Stornierungen nicht mehr vorhanden, Unkosten laufen aber weiter und es existiert kein Hilfspaket, welches für gemeinnützige Vereine zur Verfügung steht. Wenn ihr also auch nach der Coronakrise nochPfadfinderheim Kühles Tal, Schleifenberg, Sauloch, Callenberg, „Alte Schule“, Jugendheim Creidlitz, Jean Paul Haus, Sippachsmühle oder das Pfadfinder Kanucamp Tarnschlucht in Südfrankreich nutzen können möchtet, dann leistet eine Spende. Details dazu nachfolgend im Schreiben des Vorstandes:

„Liebe Förderer, Pfadfinder und Freunde.

Wir hoffen Euch allen geht es gut. Die aktuelle Krise um das Coronavirus ist eine noch nie da gewesene gesellschaftliche Herausforderung, die wir alle gemeinsam in allen Bereichen bewältigen müssen. Natürlich treffen die Auswirkungen unsere Pfadfinder Förderer Stiftung und unseren Pfadfinder Fördererkreis e.V. extrem hart.
Hierüber möchten wir euch einen aktuellen Stand geben.

Gleich zu Beginn es ist jetzt schon abzusehen, dass es für uns und das, was wir die letzten Jahrzehnte aufgebaut haben, ums nackte Überleben geht.

Mit großem Verständnis für die angeordneten Maßnahmen der Behörden, sind unsere Pfadfinderhäuser und Zeltplätze bis mindestens zum 19.04.2020 geschlossen.
Für Belegungen danach können wir nach aktuellem Stand noch keine verbindlichen Informationen geben. Wir verfolgen die Entwicklung der Lage täglich und bemühen uns, auf neue Maßnahmen zeitnah zu reagieren. Alle unsere Veranstaltungen, AK `S, Treffen usw. sind ausgesetzt. Das Büro läuft nur mit einer Notbesetzung.

Aufgrund der Schließungen erleiden wir erhebliche finanzielle Einbußen (Stand heute bereits schon über 20.000 €). Die Einnahmen sind auf 0 € gefallen.
Zum anderen stornieren etliche Jugendgruppen ihre Termine in den Folgemonaten (nach April 2020), da die Dauer der Corona-Krise nicht abzusehen ist. Die Situation wird von Tag zu Tag dramatischer. Die Stornierungen bei unseren Einrichtungen nehmen stündlich zu und reichen bereits weit in den Juni hinein. Leider haben wir auch schon die ersten großen Zeltplatzbelegungen die für Juli/August stornieren. Wenn das so weiter geht, müssen wir mit einem total Ausfall der Saison rechnen. Das würde Einnahmenausfälle zwischen 150.000 und 200.000 € bedeuten.

Natürlich haben wir verschiedene sofortige Notmaßnahmen ergriffen. Hier möchten wir uns herzlich bei unseren Energieversorgen, der Sparkasse und der Stadt Rödental bedanken.
Hier konnten wir Abschläge senken und Darlehnstilgungen für die nächsten Monate aussetzen. Weitere kleinere Kostensenkungen wurden in allen Bereichen getätigt. Größere Ausgaben (Chronik, Renovierungen usw.) wurden erstmal gestoppt. Für unsere Hautamtlichen haben wir seit Montag Kurzarbeit beantragt.

Nach unserem aktuellen Wissenstand fallen wir leider als gemeinnützige Organisation unter keinen der staatlichen Hilfsfonds, Kredite und Bürgschaften gegen die finanziellen Folgen der Pandemie. Hier müssen wir auch gemeinsam versuchen anzusetzen, um der Politik und der gesamten Gesellschaft klar zu machen, das man nicht die gemeinnützigen Träger vergessen darf.
Hier stehen nicht nur wir, sondern viele Vereine, Verbände und Stiftungen die unsere Gesellschaft in unterschiedlichen Bereichen tragen und bereichern vor dem Aus!

Da natürlich viele Kosten weiter laufen haben wir eine Crowdfunding-Kampagne? gestartet. Unter folgendem Link kannst du uns helfen!

www.betterplace.org/p78210

Wir würden uns sehr freuen, wenn DU dazu beiträgst unsere Stiftung am Leben zu erhalten. JEDER EURO ZÄHLT!
Natürlich ist auch eine direkte Spende auf unser Konto möglich:
Pfadfinder Förderer Stiftung IBAN: DE47 7835 0000 0000 0010 65 BIC: BYLADEM1COB

Unser Fest am 1 Mai findet nicht statt und wird an einem anderen Termin nachgeholt.
Da die Lage, wie oben schon beschrieben, immer noch sehr dynamisch ist, müssen wir unser “Einmal Pfadfinder immer Pfadfinder Fest” (1.Mai auf dem Jugendzeltplatz Sauloch) zu 100 Jahre Pfadfinder in Coburg auf einen anderen Termin (wird noch bekannt gegeben) verschieben.

Über alle weiteren Aktionen zu “100 Jahre Pfadfinder in Coburg” können wir noch keine Aussage treffen. Wir werden Euch schnellstmöglich darüber informieren.

Zum Abschluss möchten wir Euch aufrufen, in dieser schweren Zeit für einander da zu sein.
Bringt euch, wenn möglich in euren Familien, der Nachbarschaft und den Hilfsbörsen eures Wohnorts ein.
Seid füreinander da! Hinterlasst die Welt etwas besser als Ihr sie vorfindet!
Gemeinsam schaffen wir das.

Wenn von uns noch jemanden Hilfe braucht, wendet euch an Alex, wir versuchen zu helfen!

Für die „Pfadfinder Förderer Stiftung“ gut Pfad
Alexander Müller, Katharina Reiter, Sebastian Werner und Gerold Gebhard

Für den „Pfadfinder Fördererkreis e.V.“ gut Pfad Jockel Müller, Christian Deloch, Heike Müller

Aufgrund der Corona-Krise erleidet die Pfadfinder Förderer Stiftung erhebliche finanzielle Einbußen. Wir würden uns sehr freuen, wenn DU dazu beitragen würdest unsere Stiftung am Leben zu erhalten. JEDER EURO ZÄHLT! betterplace.org

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfinderschaft der Freien evangelischen Gemeinden

So., 04/05/2020 - 05:05

Erste Überlegungen zur Pfadfinderarbeit innerhalb des Vereinigung Freier evangelischer Gemeinden kamen um 1997 auf; im Jahr 2000 schloss man sich dann zunächst der Baptistischen Pfadfinderschaft (BPS) an. Der Wunsch zur eigenständigen Arbeit führte im Jahr 2009 jedoch zum Ausscheiden aus dioeser und zur Gründung eines eigenen Bundes. Der Bund umfasst Mädchen und Jungen und ist evangelisch-christlich geprägt. Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Lieder von Roland Eckert mit CD

Sa., 04/04/2020 - 05:30

Ein außergewöhnliches Liederbuch aus dem Umfeld des Bundes Deutscher Jungenschaften. Neuerscheinung in limitierter, begrenzter Auflage
Ein sehr lesenswertes Vorwort!
Bitte nur direkt bestellen bei www.spurbuch.de
https://www.spurbuch.de/de/produktleser-pfadfinder-und-jugendbewegung/product/lieder-von-roland.html

Im Juni 2017 ist im Spurbuchverlag das Buch mit den gesammelten Liedern von Roland Eckert erschienen, das drei Jahre zuvor aufgrund einer Absprache zwischen Roland und den Herausgebern auf den Weg gebracht wurde. Es umfasst 48 Lieder, von denen nur ein Bruchteil in den Gruppen bekannt ist und gerne gesungen wird, wie „War die Füchsin Witwe blieben“, „Auf dem Weg nach Тemesvar“, „Tanzen die Dohlen“ und „Die Kirschen sind reif“. Diese und einige andere Lieder waren bereits in den Schriften des Bundes deutscher Jungenschaften und im Turm veröffentlicht worden, andere lagerten unbekannt und unbearbeitet in Schubladen und Kasten bei Roland. Auch diese noch angehobenen Schätze einem größeren Kreis bekannt zu machen, ist ein Anliegen des Liederbuches. Die Lieder von Roland – bei den meisten handelt es sich um Vertonungen von Gedichten, die er stilsicher ausgesucht hat – können durchaus neben denen von Walter Scherf (tejo) und Werner Helwig bestehen und stellen eine bedeutsame Facette in der großen Bandbreite bündischen Liedgutes dar, besonders durch ihre unkonventionellen rhythmischen und melodischen Wendungen. Einige der Lieder, die schon Verbreitung gefunden haben, wurden anlässlich der Neuveröffentlichung überarbeitet. Einen besonderen Stellenwert nehmen die 15 Vertonungen der Gedichte von Günter Bruno Fuchs aus dem Gedichtband „Zigeunertrommel“ ein.

Diese Gedichte gehen zurück auf die Erfahrung einer Versöhnung von Mensch und Mensch, Mensch und Tier, Mensch und Natur, die er bei seinem Aufenthalt in der Slowakei in den letzten Kriegsmonaten als Jugendlicher, der aus dem zerbombten Berlin dorthin „verschickt“ worden war, erfahren durfte. In den Gedichten spricht sich eine Verwandtschaft zu dem Erleben in der Jugendbewegung aus; für Roland wurden sie wohl deshalb zu einer besonderen Quelle der Inspiration.

Es gibt fünf Kapitel. Diese umfassen neben den eben erwähnten eher besinnliche, heitere, „bündoide“ Lieder und auch einige „Gassenhauer“.

Zu erwähnen ist noch das ausführliche Gespräch, das die beiden Herausgeber mit Roland geführt haben über sein Liedschaffen und seine Voraussetzungen, Ober Melodie, Rhythmus und die Texte seiner Lieder, und das sehr informativ das Buch einleitet.

Dem Buch beigefügt ist eine CD, auf der 35 der 48 Lieder eingespielt sind von einem kleinen Singkreis und einigen Solosängern, u. a. von Roland, der mit dreien seiner Lieder zu hören ist.
Bitte nur direkt bestellen bei www.spurbuch.de
https://www.spurbuch.de/de/produktleser-pfadfinder-und-jugendbewegung/product/lieder-von-roland.html

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Von Macht und Ohnmacht

Sa., 04/04/2020 - 05:19

Die Jahrestagungen 1999 und 2000 der Bündischen Akademie Lüdersburg befassten sich mit dem Themenkreis „Bünde und Politik“ unter den Leitmotiven „Warum Bündische keine Politik machen. Was uns bewegt & was wir bewegen“ und „Blaue Blume III – jetzt erst recht. Von Macht und Ohnmacht, Einmischen und Rückzug“. In diesem Buch sind Dokumente und Beiträge zu diesen Jahrestagungen zusammengefasst dargestellt. Die Reihe „Dokumentation der Jahrestagungen“ soll Idee und Gestalt der Bündischen Akademie spiegeln und zugleich den Gruppen und Bünden der Jugendbewegung Einsichten und Impulse vermitteln, um gegenüber den Herausforderungen der Zeit besser bestehen zu können.

Die Bündische Akademie bildet nicht, wie der Name nahelegen könnte, einen elitär-intellektuellen Zirkel, vielmehr gründen ihre Fundamente in der Fülle des Lebensganzen: Handwerkliches Arbeiten, Entfaltung der Sinne, Wege zur Natur, Handeln in der Gesellschaft, Auseinandersetzung mit Geist und Ungeist der Zeit, religiöse Besinnung, musisch-ästhetisches Gestalten, Spielen und Genießen sowie ein Leben in bündischer Umgebung verbinden sich zu einer vielfältigen Einheit.

In der Geschichte der Jugendbewegung findet sich hie und da der Versuch, geglückte Lebensformen über eine bestimmte Altersstufe hinauszuführen, auf einer höheren Ebene zu reflektieren und aktiv gestaltend in der Gesellschaft tätig zu wirken. Aus solchen Überlegungen ist der Gedanke einer „Bündischen Akademie“ als geistiger Kristallisationskern für heutige Bünde entstanden und in Lüdersburg verwirklicht worden.

Von Macht und Ohnmacht
ISBN 978-3-88778-252-8
108 Seiten
Format: 16,7 x 24 cm
Sprache: deutsch
Paperback

Hier geht es zur Bestellung.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Blockhütte der DPSG bei Weiden

Fr., 04/03/2020 - 05:20

Die Pfadfinder-Blockhütte ist das neue Zuhause des Fördervereins Pfadfinder & Haus e.V. und des DPSG Stammes Thomas Morus. Im Selbstversorgerhaus bei 92637 Weiden stehen folgende Räumlichkeiten zur Verfügung:

7 Schlafräume mit 37 Betten und eigenem Waschbecken:
3 Räume mit 7 Betten
1 Raum mit 6 Betten
1 Raum mit 5 Betten
1 Raum mit 3 Betten Leiter-Schlafraum (mit Waschbereich und Dusche)
1 Raum mit 2 Betten Leiter-Schlafraum (mit Waschbereich und Dusche)

• Bad mit WC und einer Dusche
• WC

Erdgeschoss
• Großer Aufenthaltsraum für ca. 100 Personen
• Kleiner Aufenthaltsraum für ca. 15 Personen
• Vorraum mit Sitzmöglichkeiten für ca. 12 Personen

• Küche mit einem 6-Platten Elektroherd, separater Backofen, Dunstabzug, zwei Kühlschranke (einer davon mit 3 Gefrierschüben), Industriespülmaschine

Keller
• Damen und Herren-Toiletten
• Werk-/Bastelraum
• Kicker

Wenn ihr Fragen zur Ausstattung oder zur Pfadfinder-Blockhütte habt, dann wendet euch gerne an uns. Wir sind per Email erreichbar über pfadfinder-haus@arcor.de

Mitzubringen sind:
– Spannbettuch (kann bei Vergessen gegen eine Gebühr ausgeliehen werden)
– Schlafsack
– Hausschuhe
– Geschirrtücher
– Spülmittel
– Toilettenpapier

Die Preise betragen ab 6.50 € pro Person (Selbstverpflegung), Getränkeservice ist möglich. Hier geht es zur Homepage der Blockhütte.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Seiten

Kommentare